BVI startet Projekt „Finanzexperten in die Schulen“

12d39f6b48be4c4c.fotolia_2093505_xs.jpg
© Michael Kempf - Fotolia.com

Der BVI Bundesverband Investment und Asset Management, Frankfurt am Main, hat das Projekt „Finanzexperten in die Schulen“ initiiert. Experten aus der Investmentfondsbranche sollen Schülerinnen und Schülern im Rahmen einer Unterrichtseinheit Rede und Antwort stehen. Dies teilte der Verband in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Themen wie “Richtiges Geldmanagement”, “Wie Finanzmärkte funktionieren” und “Wie sorge ich für das Alter vor?” sollen von den Experten erörtert und in der Klasse diskutiert werden. Das Projekt versteht sich als Baustein zur finanziellen Allgemeinbildung und wird vom BVI koordiniert.

Der 1970 gegründete BVI vertritt die Interessen von 90 Vollmitgliedern und über 100 Informationsmitgliedern. Der Verband repräsentiert nach eigenen Angaben 99 Prozent des von deutschen Investmentgesellschaften verwalteten Fondsvermögens.

www.bvi.de