bsi Summit 2016 erstmals in Berlin

cafe_moskau_pressefoto_aussen_tag.jpg
Foto: © bsi Bundesverband

Der bsi Summit wird 2016 erstmals in Berlin stattfinden. Am 12. Mai 2016 erwartet Fondsmanager, Investmentgesellschaften, Vertreter von Verwahrstellen, Produktentscheider und Berater wieder ein dichtes Programm zu den Themen, die die Sachwertbranche aktuell bewegen.

(fw) Am 11. Mai 2016 lädt der bsi außerdem zu einem politischen Abendempfang, der zugleich Auftakt des bsi Summit 2016 ist.

Mit der Verkürzung auf einen Tag reagiert der bsi Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen e.V. als Veranstalter auf den Wunsch der Teilnehmer, den Fachkongresses künftig kompakter zu gestalten. „Das heißt aber nicht, dass es weniger Themen gibt“, betont bsi-Hauptgeschäftsführer Eric Romba. „Wir stärken die Sektionen Privatkunden und Professionelle Investoren und haben den Programmablauf dafür noch einmal deutlich gestrafft.“ Bis zu sechs Vorträge können parallel laufen, keiner wird länger als 60 Minuten sein, inklusive Fragen und Diskussion.

Kompakter wird auch die Präsentation der Unternehmen, die die Veranstaltung unterstützen: „Die Logistik von Messeständen ist heute kaum noch zeitgemäß“, findet bsi-Chef Romba. „Unsere neuen Meeting-Lounges sind offen im gesamten Veranstaltungsbereich verteilt und als Sitz- und Stehgruppen gestaltet. Die Unternehmen können ihr Branding individuell und flexibel gestalten.“

Berlin als Veranstaltungsort bietet dem Fachkongress der Sachwertebranche eine größere Nähe zum politischen Geschehen, das die Geschicke der Branche nach wie vor intensiv bestimmt: „ELTIF, PRIIPS, MiFID II, Solvency II – das allein wäre genug Stoff für drei Veranstaltungstage. Vor allem aber sind das die akuten Themen der professionellen Investoren. Hier bauen wir unser Angebot konsequent aus“, so Romba.

Ganz im Zeichen der Politik steht deshalb auch der Abendempfang am 11. Mai 2016, zu dem der Verband Vertreter aus Parlament, Ministerien und Verbänden sowie Entscheider aus der Sachwertbranche einlädt. Für Besucher des Summits ist die Teilnahme Bestandteil des Kongress-Tickets. Die Gäste des Abendempfangs dürfen sich auf einen kulinarisch wie politisch hochkarätigen Abend im Umspannwerk am Alexanderplatz freuen.

Neu im Programm des bsi Summit ist die Sektion „The big picture“. Hier werden sich erstmals Themen zu Ethik und Nachhaltigkeit, Finanzbildung sowie Reichtum und Verantwortung finden.

Veranstaltungsort wird 2016 das Cafe Moskau in Berlin-Mitte sein. Der 1964 erbaute DDR-Prestige-Bau steht seit 1989 unter Denkmalschutz. 2007 wurde das Ensemble umfassend saniert. Seitdem beherbergt die multifunktionale Event- und Tagunslocation bis zu 2.400 Gäste. Das Cafe Moskau gehört zu den beliebtesten Tagungsorten der Hauptstadt.

Tickets: http://www.sachwerteverband.de/bsi-summit/fuer-besucher/ticket-kaufen.html.

Es sind außerdem in den Hotels Amano, Amano Grand Central, Mani, Ramada Berlin-Alexanderplatz und Ramada Berlin-Mitte Zimmerkontingente reserviert. Nähere Informationen zur vergünstigten Buchung (so lange der Vorrat reicht) unter www.sachwerteverband.de/bsi-summit/home/uebernachtung