Blau statt Grün ab März

Wer ein Mofa oder Moped fährt muss jetzt das Versicherungskennzeichen wechseln. Damit die Polizei leichter erkennt, ob ein Fahrzeug versichert ist oder nicht, wird jährlich die Farbe gewechselt.

2016-02-22 (fw/db) Für Mofas und Mopeds beginnt am 1. März 2016 ein neues Versicherungsjahr. Ab dann dürfen sie nur noch mit grünen Kennzeichen unterwegs sein. Wer weiter mit einem alten, blauen Kennzeichen fährt, hat keinen Haftpflichtschutz mehr und macht sich strafbar. Deshalb sollte möglichst frühzeitig ein neues Schild besorgt sein und das Kennzeichen am Stichtag ausgewechselt sein, meldet der Nürnberger Kraftfahrtspezialist Universa Versicherungen.

Nach einer Statistik des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) verursachen die etwa 1,7 Millionen Fahrzeuge mit diesen Kennzeichen jährlich rund 23.000 Haftpflichtschäden mit Gesamtkosten von knapp 60 Millionen Euro.

Als Option zur gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtdeckung kann eine Teilkaskoversicherung eingeschlossen werden. Dann ist das eigene Mofa oder Moped auch bei Brand, Entwendung, Sturm, Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung, Zusammenstoß mit Haarwild, Glasbruch sowie bei Kurzschlussschäden an der Verkabelung und bei Marderbiss versichert.

Dietmar Braun