Augsburger Erfolgsstory

89856734c3.jpg
Wolfgang Egger

Augsburg verbindet man auch heutzutage mit dem erfolgreichen Kaufmannsgeschlecht Fugger. Aber in der Neuzeit gibt es weitere Highlights. So ist man nicht nur im Fußball in die erste Liga aufgestiegen, auch in der Immobilienbranche gibt es mit der PATRIZIA Immobilien AG einen gesetzten Player. Das Unternehmen schaut auf eine 30-jährige Historie zurück.

(fw/ah) „PATRIZIA investiert mittlerweile genauso für deutsche institutionelle Investoren in Skandinavien wie auch für angelsächsische Investoren in Großbritannien”, erläutert Wolfgang Egger, Gründer und Vorstandsvorsitzender. Mittlerweile investieren mehr als 130 institutionelle Investoren über PATRIZIA europaweit in Immobilien. „Wir haben unsere Kundenbasis kontinuierlich ausgebaut, da wir unsere Zusammenarbeit stets als langfristige Partnerschaft begriffen haben, an dessen Erfolg alle partizipieren. Für das über Jahrzehnte entgegengebrachte Vertrauen sind wir sehr dankbar”, sagt Wolfgang Egger.

Klein angefangen, bietet das Unternehmen heute sämtliche Dienstleistungen rund um die Immobilie an. Allein im Bereich Projektentwicklung realisieren die Augsburger aktuell neue Stadtquartiere mit mehr als 4.000 Wohnungen und einem Investitionsvolumen von über 1,4 Mrd. €. Im Jahr 2006 erfolgte der Börsengang. Seit 2007 bietet das auch heute noch eigentümergeführte Unternehmen über eigene Kapitalanlagegesellschaften Investmentvehikel für institutionelle Investoren an.
Jüngst wurde das Unternehmen mit 700 Beschäftigten zudem unter die 100 besten Arbeitgeber Deutschlands gewählt und zeigt sich karitativ tätig mit der PATRIZIA KinderHaus-Stiftung, die es seit 15 Jahren gibt.

www.patrizia.ag