PROJECT mit 49 Prozent Umsatzsteigerung

Geschaeftsleitung_PROJECT_Investment_Gruppe.jpg
Geschäftsleitung der PROJECT Investment Gruppe (v.l.n.r.: Ralf Cont

Der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist hat wieder den Umsatz im Publikums- und semi-professionellen Bereich gesteigert – mit einem akquirierten Eigenkapitalvolumen in Höhe von 85 Mio. Euro ein Rekordergebnis für die PROJECT Vermittlungs GmbH.

(fw) Zusammen mit Zeichnungen institutioneller Investoren konnten die Franken 2015 einen Gesamtumsatz von 90 Mio. Euro erzielen.

Der semi-professionelle Immobilienentwicklungsfonds „Fünf Metropolen“ und die beiden Publikums-AIF „Wohnen 14 und 15“ haben das Eigenkapitalvolumen gegenüber dem Vorjahr um 49 % auf 85 Mio. Euro gesteigert (2014: 57 Mio. Euro). Beim institutionellen Spezial-AIF „Vier Metropolen“ lag der Umsatz aufgrund einer Nachzeichnung im Januar 2015 bei 5 Mio. Euro.

Mehrere deutsche Versicherungen, Pensionskassen und Versorgungswerke haben insgesamt 89 Mio. Euro in den Spezial-AIF investiert. Dieser fokussiert auf Immobilienentwicklungen in Berlin, Hamburg, Frankfurt und München mit Schwerpunkt Wohnen. Für das Frühjahr ist das erste Closing des institutionellen Nachfolgefonds „Vier Metropolen II“ geplant.

102 Mio. Euro Gesamtzeichnungsvolumen

Das Gesamtzeichnungsvolumen der PROJECT Fonds 14, 15 und Fünf Metropolen beläuft sich bis Ende Dezember 2015 auf 102 Mio. Euro. Davon entfallen 66 Mio. Euro auf den „Wohnen 14“, 13 Mio. Euro auf den „Wohnen 15“ sowie 23 Mio. Euro Zeichnungssumme auf den Spezial-AIF „Fünf Metropolen“.

Seit 2014 bietet PROJECT über eine eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft ausschließlich nach dem Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) regulierte Immobilienfonds an, die rein eigenkapitalbasiert sind und in Immobilienentwicklungen mit Schwerpunkt Wohnen in führenden Metropolregionen mit hoher Nachfrage investieren.

194 Mio. Euro Umsatz aus Immobilienverkäufen

Gleichzeitig kann der Asset Manager PROJECT Immobilien Gruppe das Verkaufsvolumen der selbst entwickelten Wohn- und Gewerbeimmobilien auf 193,9 Mio. Euro (2014: 115 Mio. Euro) steigern. Dies entspricht einem Zuwachs von 69 %. „Durch die sich aktuell in Entwicklung befindlichen Objekte im anhaltend florierenden Marktumfeld rechnen wir mit einer weiteren Steigerung der Verkäufe in diesem Jahr“, so Wolfgang Dippold, geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Investment Gruppe.

Die nachhaltige Unternehmensentwicklung lässt sich zudem anhand personeller Zuwächse feststellen: Die Mitarbeiterzahl beider PROJECT Gruppen beläuft sich inzwischen auf insgesamt 397 Spezialisten, insbesondere durch den Ausbau beim Asset Manager.

www.project-investment.de