Fondsdepot Bank nimmt nun auch ETFs ins Portfolio auf

d7c1308b724cb8b5.fotolia_36557271_subscription_l_fertig.jpg
© fotodo - Fotolia.com

Die Fondsdepot Bank hat ihre Fondspalette um Exchange Traded Funds (ETFs) erweitert. Dies gab das Unternehmen in einer Presseerklärung bekannt.

(fw/ah) “ETFs erfreuen sich aufgrund der günstigen Kostenstruktur, ihrer breiten Diversifikation und klarer Preisfestsetzung durch Index-Bindung bei Privatanlegern zunehmender Beliebtheit”, so Dr. Christian Dicke, Chief Customer Officer der Fondsdepot Bank. “Als unabhängiger Business-to-Business-Dienstleister und Spezialanbieter für Finanzanlagenvermittler liegt unser Fokus ganz klar auf der Unterstützung unserer Vertriebspartner und so freuen wir uns, unseren Partnern mit den ETFs ab sofort eine weitere attraktive Lösung an die Hand zu geben, um mit und bei ihren Kunden noch erfolgreicher zu sein.” Genutzt werden können ETFs sowohl für Einmalanlagen ab 1.000 Euro als auch für Sparpläne ab einem Anlagevolumen von 25 Euro. Das Startuniversum besteht zunächst aus Fonds des ETF-Anbieters ComStage und wird sukzessive auf weitere Anbieter ausgedehnt.

www.xchanging.com