FCR mit zwei Zukäufen

Die von FCR erworbene Immobilie in Burgdorf / Foto: © FCR

Die FCR Immobilien AG hat ihr Immobilienportfolio durch zwei Zukäufe in Datteln (Kreis Recklinghausen) und Burgdorf (Region Hannover) erweitert. Das Münchner Unternehmen hat damit 33 Objekte mit einer vermietbaren Fläche von über 115.000 m² im Portfolio. Über den Kaufpreis für beide Immobilien wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Objekt in Datteln ist ca. 1.000 m² groß und hat Netto Marken-Discount als Ankermieter. Das 2006 errichte, eingeschossige Gebäude generiert jährlich ca. 165.000 Euro Mieteinnahmen. Der Markt liegt verkehrsgünstig an einer Durchgangsstraße und hat über 100 Stellplätze.

Die Burgdorf erworbene Immobilie hat eine Gesamtfläche von knapp 3.700 m² und verfügt über zwei separate Mietflächen, die langfristig vermietet sind. Hier wird jährlich ca. 265.000 Euro an Miete eingenommen. Kunden stehen ca. 114 Stellplätze zur Verfügung. Das Objekt liegt nahe des Stadtzentrums und zeichnet sich durch eine gute Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr aus.

Falk Raudies, Gründer und Vorstand der FCR Immobilien AG: „Mit den beiden jüngsten Zukäufen zeigen wir, dass unsere Wachstumsstrategie erfolgreich ist und wir in der Lage sind, am Markt renditestarke Objekte für FCR zu finden. Unsere Pipeline ist nach wie vor gut gefüllt, sodass wir unser Portfolio auch zukünftig weiter ausbauen werden.”

Zudem vermeldet FCR, dass die die börsennotierte Unternehmensanleihe mit einem Zinskupon von 7,1 % bei Investoren auf großes Interesse stoße und weiter erfolgreich platziert werde. Die Laufzeit der Anleihe endet am 18.10.2021. (ahu)

www.fcr-immobilien.de