“Gemeinsam erreichen wir mehr”

Malte Thies, Geschäftsführer ONE Group GmbH / Foto: © One Group

Ein Finanzierer von Projektentwicklungen, ein Anbieter von Containerinvestments und ein Zweitmarktinvestor gehen bald gemeinsam auf Tour. Welche Ziele die drei Unternehmen dabei verfolgen, welche Chancen der deutsche Wohnimmobilienmarkt für Projektentwickler wie die One Group bietet und welche Folgen aktuelle politische Überlegungen haben könnten, erläutert Malte Thies, Geschäftsführer der One Group, im Interview mit finanzwelt.

finanzwelt: Lieber Malte Thies, die ONE Group startet am 30. Oktober in Düsseldorf eine Roadshow mit den Kollegen von Solvium und asuco. Wie kam es dazu und warum passt das so gut zusammen?

Malte Thies: Der Investitionsmantel „Namensschuldverschreibung“ und erfolgreiche Produkt-Serien einen uns alle. Erste Überlegungen bezüglich einer gemeinsamen Veranstaltung wurden bereits vor vielen Monaten angestellt. Im Sommer 2019 haben wir dann unsere Interessen erstmals mit asuco und Solvium in einem gemeinsamen Presseauftritt gebündelt. Das war die Geburtsstunde von „ErfolgHochDrei“.

Warum passt das gut zusammen? Alle Beteiligten sind etablierte Anbieter von Sachwertinvestments und schätzen sich seit Jahren persönlich und als Produktanbieter. Die einzelnen Investitionsansätze der Häuser sind hierbei komplett unterschiedlich. Wir bündeln nun unsere Kompetenzen und bieten den Vermittlern echten Mehrwert. Und natürlich erreichen wir mehr Vermittler, wenn wir die Vertriebskräfte und Netzwerke von drei großen Anbietern verbinden.

finanzwelt: Verraten Sie uns doch etwas über die Inhalte. Was bekommt der Vermittler auf der Roadshow zu sehen?

Malte Thies: Wir wollen Vermittler über die bevorstehende Novellierung der Finanzanlagenvermittlerverordnung informieren. Welche Änderungen stehen bevor? Welche Regelungen sind wie und bis wann umzusetzen?  Vermittler stellen sich derzeit viele Fragen, die wir gemeinsam mit dem renommierten Rechtsanwalt Hr. Dr. Gunter Reiff beantworten werden. Zusätzlich wird ein Blick auf die aktuellen bzw. auf die bevorstehenden Investments gerichtet. Insbesondere die Hintergründe für die Produktgattung „Namensschuldverschreibung“ werden erläutert. Es wird also Interessantes und Neues von der Produktseite für Vermittler berichtet. Abschließend wird genügend Platz für gemeinsame Diskussionen und Ausblicke vorhanden sein.

finanzwelt: Warum sollte ich die Roadshow nicht verpassen und wenn doch, wo bekomme ich Informationen über die Inhalte?

Malte Thies: Drei so professionelle Anbieter nachgefragter Sachwertanlagen auf einer gemeinsamen Roadshow zu treffen ist selten. Die Teilnehmer erfahren echte Neuheiten aus den jeweiligen Häusern. Zudem erhalten teilnehmende Vermittler hinsichtlich der FinVermV-Novellierung Informationen aus erster Hand und Tipps zum Umgang mit den bevorstehenden Änderungen. Alles zusammen betrachtet ist „Erfolg hoch drei“ ein „must have“ und eine wertschaffende Informationsveranstaltung – insbesondere für Vermittler mit der Zulassung nach § 34f Abs.1, Nr. 3 GewO.

Anmeldungen sind einfach unter www.erfolghoch3.info möglich.

Sollten Vermittler keinen der sechs Termine persönlich wahrnehmen können, planen wir im November im Nachgang ein aufbauendes, kompaktes Webinar-Format. Natürlich werden wir auf Nachfrage allen Interessenten die Informationen individuell zur Verfügung stellen.

Warum der deutsche Markt für Projektentwicklungen interessant ist, lesen Sie auf Seite 2