IMMAC feiert Richtfest in Dänisch-Nienhof

Freuten sich am 30. Mai über die Grundsteinlegung für die Erweiterung des Seniorenzentrums in Dänisch Nienhof: (v.l.) Jochen Weder (Immac-Renditefonds), Projektleiterin Jasmin Albrecht IMMAC Sozialbau, Bürgermeister Gustav Otto Jonas, Andy Steen (Bauunternehmen Wandel) und Mathias Hennecke vom Heimbetreiber Dorea-Familie. Foto: © IMMAC

Der Erweiterungsbau der von IMMAC errichteten Pflegeimmobilie in Dänisch-Nienhof (Gemeinde Schwedeneck) im Norden von Schleswig-Holstein, kommt gut voran: Der Rohbau ist bis zum Dach fertiggestellt.

Am 30. Mai wurde der Grundstein für den Erweiterungsbau des Alten- und Pflegeheimes Dänisch-Nienhof gelegt (finanzwelt berichtete). Hierbei werden die beiden bestehenden Häuser des Pflegeheimes um einen zweigeschossigen Erweiterungsneubau erweitert. Dieser umfasst 30 neue Einzelzimmer und ergänzt die 84 Pflegeplätze. Nach der Feier des Richtfestes geht der Rohbau nun in die Endphase.

„Zu Ende November soll der Erweiterungsbau an den Betreiber DoreaFAMILIE übergeben werden und bezugsfertig sein“, so Jasmin Albrecht, Projektleiterin IMMAC Sozialbau GmbH.

“Wir sind immer wieder erstaunt, wenn wir mit Bauherren zu tun haben, die trotz eines großen Unternehmens im Hintergrund sich sehr persönlich und mit vollem Engagement für „ihr Projekt“ einsetzen. Das beantwortet auf sehr angenehme Weise unsere Leidenschaft fürs Bauen. Besser geht es nicht. Ob nun das Projekt in Soltau mit der IMMAC Wohnbau oder jetzt in Dänisch-Nienhof – ein großartiges Miteinander. Und das ist nicht selbstverständlich! Das freut und macht dankbar“, so Bernd Meyer, Projektleiter bei der Johannes Bau und zuständig für das Projekt IMMAC Soltau und IMMAC Dänisch-Nienhof. (ahu)

www.immac-sozialbau.de