VdK auf Konferenz über Alternative Finanzierung

Foto: © Thaut Images - stock.adobe.com

In Berlin geht es am 18. November um alternative Finanzierungsmodelle: Der „Alternative Finance Summit“ macht erstmals in der Bundehauptstadt Station. Auf der Konferenz wird auch der Verband deutscher Kreditplattformen vertreten sein.

Nachdem in der AltFi Summit in den vergangenen Jahren in London, Toronto und zuletzt Amsterdam Station machte, ist dieses Mal Berlin an der Reihe und wird sich damit dem deutschen Markt widmen. Die Hauptstadt zählt mittlerweile zu den am schnellsten wachsenden FinTech-Hubs Europas und auch auf dem deutschen Markt für innovative Finanzdienstleistungen hat sich einiges getan.

Auf der Veranstaltung im Steigenberger Hotel am Kanzleramt werden aktuelle Trends und Fragestellungen erörtert und fachliche Impulse für die alternative Finanzierung in Europa gegeben. Mit dabei wird auch Verband deutscher Kreditplattformen (VdK) mit seinen vier Gründungsmitgliedern auxmoney, creditshelf, Funding Circle und Kapilendo sein.

Los geht es um 10 Uhr mit dem Eröffnungspanel „Alternative Lending in Germany“, bei dem Ralph Pieer, CFO von Kapilendo und stellvertretender Geschäftsführer des VdK, Daniel Zakowski, Vice Presient Marketplace Investments bei auxmoney gemeinsam mit Dr. Bernhard Fuhrmann, Vorstand der Varengold Bank, über den Stand des alternativen Kreditgeschäfts in Deutschland diskutieren werden. Moderiert wird die Diskussion von Pelin Wolk, geschäftsführender Vorstand des VdK und Leiterin Kommunikation bei Funding Circle Deutschland.

Interessierte können sich zudem am Stand des im Sommer gegründeten Verbandes (finanzwelt berichtete) über dessen Ziele informieren.

Die Möglichkeit zur Anmeldung und das vollständige Programm gibt es auf der Webseite des AltFi Summits. (ahu)