Neuer Geschäftsführer bei VdK

Constantin Fabricius ist neuer Geschäftsführer des Verbandes deutscher Kreditplattformen / Foto: © VdK

Um der wachsenden Online-Kreditbranche in Deutschland eine Stimme zu geben, hat sich vor einem halben Jahr der Verband deutscher Kreditplattformen (VdK) gegründet. Dieser erhält nun einen neuen Vorsitzenden. Bereits zuvor gab es eine weitere Veränderung im Vorstand.

Seit seiner Gründung am 4. Juni (finanzwelt berichtete) wurde der Verband deutscher Kreditplattformen kommissarisch von Pelin Wolk geleitet. Zum 1. Januar wurde sie nun von Constantin Fabricius abgelöst. Der 47-jährige war zuvor Co-Abteilungsleiter bei der Dexia Kommunalbank Deutschland für den Bereich Legal und Compliance. Vorherige Stationen des gelernten Bankkaufmanns waren u.a. die Bank of Scotland in Berlin, der Verband deutscher Pfandbriefbanken sowie der Deutsche Bundestag. Dort sammelte er umfangreiche praktische Erfahrungen im politischen Betrieb sowie als Syndikusrechtsanwalt in den Bereichen Bank- und Kapitalmarktrecht, Compliance und Geldwäsche.

„Constantin Fabricius bringt im gleichen Maße Erfahrung mit dem operativen Finanzgeschäft wie der politischen Entscheidungsfindung und Umsetzung mit. Wir freuen uns, dass wir einen erfahrenen Manager für die Aufgaben unseres wachsenden Verbandes gewinnen konnten“, so Pelin Wolk.

„Ich freue mich sehr auf meine neue Rolle“, ergänzt Constantin Fabricius. „Neben dem weiteren Auf- und Ausbau des Verbandes ist es mein Ziel, ein tieferes Verständnis der Online-Kreditbranche durch Politik und Öffentlichkeit zu erreichen. Denn Kreditplattformen leisten einen wertvollen und innovativen Beitrag für unsere Gesellschaft. Sie bieten einen unkomplizierten Zugang zu Darlehen und stellen in Zeiten dauerhaft niedriger Anlagezinsen eine attraktive Alternative für Privatanleger und Investoren dar.“

Die Zusammensetzung des Vorstands des Verbandes deutscher Kreditplattformen hat sich bereits im November geändert, als John von Berenberg-Consbruch, CEO der creditshelf-Tochter Valendo, Marc von Ammon als Vorstandsmitglied ablöste.

Mit dieser neuen Aufstellung starten die Vorstandsmitglieder John von Berenberg Consbruch, Philipp Kriependorf, Ralph Pieper und Pelin Wolk sowie ihr neuer Geschäftsführer Constantin Fabricius ins neue Jahr und widmen sich umgehend einem wichtigen Projekt: Der Erstellung des ersten umfassenden Marktberichts über die Online-Lending-Branche in Deutschland, um erstmals einen Überblick über die Entwicklung des Kreditplattformgeschäfts in Deutschland zu geben. (ahu)