Nächstes USA-Engagement der Deutschen Finance

Die Deutsche Finance Group beteiligt sich an einer Immobilienentwicklung in Minneapolis / Foto: © f11photo - stock.adobe.com

Die Deutsche Finance Group investiert in Wohnimmobilien im mittleren Westen. Weitere USA-Engagements befinden sich bereits in Vorbereitung.

Vor wenigen Monaten hat die Deutsche Finance Group die Tochtergesellschaft Deutsche Finance America LLC gegründet, die sich auf Private Equity Real Estate und Immobilieninvestments in den USA spezialisiert (finanzwelt berichtete). Über diese Gesellschaft beteiligt sich die Deutsche Finance Group nun an der Entwicklung eines Immobilienprojektes mit ca. 200 Wohneinheiten in Minneapolis, mit ca. 380.000 Einwohnern die größte Stadt des Bundesstaates Minnesota. Die Bauzeit des Projekts beträgt 18 Monate und die Fertigstellung ist für die erste Jahreshälfte 2020 geplant. Die Exitstrategie besteht in der Vermietung des Objektes mit anschließendem Verkauf an einen institutionellen Investor.

„Derzeit befinden sich weitere interessante USA-Investments im Prüfungsprozess”, so Dr. Sven Neubauer, Chief Investment Officer der Deutsche Finance Group. Somit dürften zu den bisherigen USA-Engagements des Münchner Unternehmens noch weitere hinzukommen: Seit Ende vergangenen Jahres investiert die Deutsche Finance Group in den USA in Tankstellen (finanzwelt berichtete) und hat im Sommer zudem eine Immobilie in New York City erworben (finanzwelt berichtete). (ahu)

www.deutsche-finance-group.de