Milliardenplatzierung bei DEUTSCHE FINANCE

Thomas Oliver Müller, Executive Partner der DEUTSCHE FINANCE GROUP / Foto: © DEUTSCHE FINANCE GROUP

Im vergangenen Jahr hat die DEUTSCHE FINANCE GROUP eine Milliardensumme an Eigenkapital platziert und die Assets under Management weiter gesteigert. 

Von den 1,242 Mrd. Euro Eigenkapital, die die DEUTSCHE FINANCE GROUP im vergangenen Jahr platziert hat, entfielen 1,1 Mrd. Euro auf den institutionellen Geschäftsbereich und 141,6 Mio. Euro auf das Privatkundengeschäft. Die Assets under Management stiegen bis zum Jahresende auf 7,7 Mrd. Euro. „Auf dieses Ergebnis sind wir sehr stolz. Wir bedanken uns bei allen Partnern für das uns entgegengebrachte Vertrauen im Jahr 2020“, so Thomas Oliver Müller und Dr. Sven Neubauer, Executive Partner der DEUTSCHE FINANCE GROUP.

Wesentlich zum Wachstum beigetragen haben institutionelle Club Deals in den USA und Europa. So wurde im Oktober mit der Transamerica Pyramid ein Wahrzeichen von San Francisco gekauft (finanzwelt berichtete). Im Sommer konnte mit dem Office Tower „Big Red“ eine langfristig vermietete Prime-Immobilie im CBD von Chicago erworben werden (finanzwelt berichtete). (ahu)

www.deutsche-finance-blog.de