MIG Fonds erhöhen Anteil auf ein Sechstel

Die MIG Fonds erhöhen ihren Anteil an einem Unternehmen, das in die Entwicklung digitaler Zwillinge investiert / Foto: © pixelschoen - stock.adobe.com

Die MIG Fonds beteiligen sich mit an einer größeren Series C-Finanzierung an der NavVis GmbH, dem weltweit führenden Anbieter von Indoor Digitalisierung.

Im Rahmen einer Finanzierungsrunde hat die NavVis Gmbh 35,5 Mio. Euro an Kapital eingeworben. Mit diesem Kapital möchte das Münchner Unternehmen seine weltweite Expansion weiter beschleunigen und die explodierende Nachfrage nach sogenannten „digitalen Zwillingen“ („Digital Twins“) und deren Auswertung mit künstlicher Intelligenz schneller bedienen. Gerade die Geschäftsmodelle, die Digital Twins verwenden, sind ein stark wachsender Zukunftsmarkt: So sagt das Marktforschungsunternehmen Gartner diesem Markt bis zum Jahr 2023 ein Volumen von über 15 Mrd. Dollar voraus. „Unser Ziel ist es, jedem Unternehmen auf einfache Art zu ermöglichen, Digital Twins zu erstellen und damit erhebliche Potenziale zu heben“, erläutert Dr. Felix Reinshagen, Mitgründer und CEO von NavVis.

Drei MIG Fonds investieren 7,5 Mio. Euro

Die MIG Fonds 12, 14 und 15 investieren in der C-Runde der Finanzierung über 7,5 Mio. Euro in NavVis. Somit erhöht sich deren Anteil am Stammkapital des Unternehmens auf 16 %. Neben den MIG Fonds sind auch noch Digital + Partners, BayBG sowie der neue Investor Kozo Keikaku Engineering an der aktuellen Finanzierungsrunde beteiligt.

„Unser verstärktes Investment in NavVis rechtfertigt sich aus der außergewöhnlichen Entwicklung des Unternehmens. Es ist NavVis in kurzer Zeit gelungen, unter anderem mit BMW, Siemens, Foxconn und Volkswagen einen starken Kundenstamm aufzubauen. Auch die Internationalisierung schreitet rasch voran. Es bestehen Partnerschaften in 30 Ländern, und vor kurzem wurde in Shanghai eine 100 %-ige Tochtergesellschaft für China gegründet“, begründet Dr. Axel Thierauf, Venture Partner der die MIG Fonds verwaltenden MIG AG und für die Beteiligung an NavVis zuständig, die Erhöhung der Beteiligung.

„Mit dem zusätzlichen Engagement in NavVis setzen wir verstärkt in unserem Portfolio auf die Bereiche Digitalisierung und Künstliche Intelligenz, die aus unserer Sicht als Wagniskapitalgeber derzeit besonders erfolgversprechend erscheinen“, ergänzt Michael Motschmann, Vorstand und General Partner der MIG AG.

MIG Fonds sind neben NavVis unter anderem an dem KI Unternehmen Konux GmbH (finanzwelt berichtete) beteiligt sowie seit diesem Jahr an den ebenfalls auf Digitalisierungslösungen basierenden Unternehmen Kewazo GmbH (finanzwelt berichtete) und GWA Hygiene GmbH (finanzwelt berichtete). (ahu)

www.mig-fonds.de