IMMAC: Es wird konkret in Lengede

Foto: © Matze - stock.adobe.com

Der Bau einer Altenpflegeeinrichtung in Lengede schreitet weiter voran: Vergangene Woche wurde der Grundstein gelegt.

Im Oktober begann IMMAC mit dem Bau einer Pflegeeinrichtung in Lengede (finanzwelt berichtete). Nach einer Verzögerung bei den Bauarbeiten (finanzwelt berichtete) konnte nun am vergangenen Donnerstag im Rahmen einer Feierstunde der Grundstein gelegt werden. Nach ihrer Fertigstellung wird die Einrichtung über 111 Pflegeplätze verfügen, die sich auf 99 Einzelzimmer und 6 Doppelzimmer verteilen. Zudem werden sich in dem U-förmigen Gebäude die hauseigene Küche und drei Gemeinschaftsräume befinden.

Die IMMAC Sozialbau GmbH wird den Neubau von der Fa. HANKE Bau- und Projektentwicklung als Generalunternehmer ausführen lassen. Laut Projektleitung Jasmin Albrecht und Frank Meyer von der IMMAC Sozialbau GmbH ist die Fertigstellung des Gebäudes im Frühjahr 2020 geplant.

Die Einrichtung wird von der DOREA Familie betrieben, die bereits mehrere Projekte mit IMMAC erfolgreich durchgeführt hat.

„Ich freue mich, dass durch die gute Zusammenarbeit mit der Firma IMMAC zentrumsnah im kommenden Jahr der Neubau des Seniorenzentrums mit mehr als 100 Betreuungsplätzen eröffnet wird“, so Maren Wegener, Bürgermeisterin der Gemeinde Lengede. (ahu)

www.immac.de