hep schließt Fonds

Der HEP Projektentwicklungen VI investiert u.a. in Solarprojekte in den USA / Foto: © Baltazar - stock.adobe.com

Zum Ende des abgelaufenen Jahres hat hep die Eigenkapitaleinwerbung des Spezial AIF „HEP Projektentwicklungen VI“ abgeschlossen. Anleger des Vorgängerfonds können sich angesichts der Ausschüttung freuen. Auch für Privatanleger bietet das Unternehmen aktuell eine Beteiligung.   

Mit dem „HEP Projektentwicklungen VI“ investiert hep in Solarenergieprojekte in Japan, Kanada und den USA. Insgesamt haben Investoren bis Ende Dezember 15 Mio. Euro in die Anlage eingezahlt, die somit das Zielvolumen erreicht hat und deshalb geschlossen wird.

PE V zahlt aus

Bislang konnte hep alle Projektentwicklungfonds erfolgreich mit Renditen über 10 % p.a. (IRR) abschließen. Dieses Ziel hat auch der HEP Solarentwicklungsfonds V (PE V) inzwischen erreicht. Bereits im Jahr 2017 erhielten Anleger Ausschüttungen in Höhe von 77 %. Nachdem Projektentwicklungen abgeschlossen und weitere vom Fonds finanzierte Solarprojekte verkauft wurden, konnte das Jahr 2018 mit einer Ausschüttung von 52 % erfolgreich abgeschlossen werden. Damit summiert sich die Gesamtausschüttung für die Investoren des PE V bereits auf 152 %.

Neuer Fonds steht bereit

Voraussichtlich im zweiten Quartal dieses Jahres wird hep einen neuen Projektentwicklungsfonds auf den Markt bringen. Derzeit platziert das Unternehmen den Publikums-AIF „HEP – Solar Portfolio 1″, mit dem Privatanleger weltweit in Photovolatikprojekte an ertragreichen Standorten investieren können (finanzwelt berichtete). (ahu)

www.hep.global