Fünf Kompasse für uniVersa

Foto: © uniVersa

Für ein komplett neues Komposit-Unternehmensscoring hat das Anaylsehaus Ascore 73 Gesellschaften anhand von insgesamt 21 Kennzahlen unter die Lupe genommen. Dazu zählte auch die uniVersa, die mit ihrem Ergebnis sehr zufrieden sein kann.

Für das Ascore Komposit-Unternehmensscoring (finanzwelt berichtete) dienten die Geschäfts- und Solvenzberichte der Unternehmen als Datengrundlage. Diese wurde nach den Bereichen Erfahrung, Sicherheit, Erfolg und Bestand bewertet. Dabei erhielt die uniVersa fünf von sechs Kompassen und erzielte damit die zweitbeste Bewertung. Für das Gesamturteil „Ausgezeichnet“ waren besonders die Eigenkapital- und Solvabilitätsquote (SCR) sowie die Netto-Schadenkostenquote ausschlaggebend.

Besser hatte die uniVersa beim Krankenversicherungsscoring abgeschnitten: Hier sicherte sich der Nürnberger Versicherer die Bestnote 6 Kompasse (finanzwelt berichtete).