Ex-Vema-Vorstand wechselt zu vfm

Stefan Sommerer / Foto: © vfm

Stefan Sommerer ist künftig beim Pegnitzer Maklerdienstleister vfm tätig. Besonders seine IT-Kenntnisse werden dabei gefragt sein.

Anfang vergangenen Jahres ist Stefan Sommerer als Vorstand der VEMA Versicherungs-Makler-Genossenschaft ausgeschieden (finanzwelt berichtete). Der gebürtige Oberfranke verantwortete dort die Ressorts IT sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Zum 1. Oktober übernimmt der 43-jährige die Leitung Marketing sowie Keasy-Vertrieb bei der vfm. Sommerer soll u.a. bei der strategischen Weiterentwicklung und dem effizienten Ausbau des Maklerverwaltungsprogramms Keasy mitwirken. Parallel hierzu werden mit seiner Hilfe die Themen Marketing und Vertrieb betreffend Keasy intensiviert.

„Stefan Sommerer passt mit seinem Know-how und seiner persönlichen Einstellung ideal zur vfm-Gruppe und unserer Unternehmenskultur. Mit seiner großen fachlichen und kommunikativen Kompetenz sowie seinen bisherig gemachten Erfahrungswerten in der Maklerwelt, wird er in seiner neuen Position die vfm erstklassig dabei unterstützen, die angestrebten Unternehmensziele zu erreichen“, unterstreicht vfm-Geschäftsführer Robert Schmidt.

„Die vfm-Gruppe wird in der Branche als verlässlicher, finanziell stabiler und bestens aufgestellter Full-Service-Dienstleister wahrgenommen. Mit dem innovativen Maklerverwaltungsprogramm Keasy bietet es Beratern zudem in Zeiten des digitalen Wandels eine exzellente Vertriebshilfe an, die darüber hinaus stetig weiterentwickelt und verbessert wird. Einhergehend hierzu sieht vfm – genau wie ich – ausgezeichneten technischen Support als erfolgsentscheidenden Bestandteil der kommenden Beraterwelt. Aus diesem Grund freue ich mich sehr auf meine neuen Aufgaben und das hervorragende vfm-Team“, ergänzt Stefan Sommerer. (ahu)

www.vfm.de