Deutsche Finance schließt Infrastrukturfonds

Theodor Randelshofer, Vorsitzender Geschäftsführer der Deutsche Finance Consulting / Foto: © Deutsche Finance Group

Ende des Jahres schließt die Deutsche Finance Group einen Fonds, der sich bei den Anleger sehr großer Nachfrage erfreute fast drei Mal so viel Geld einwarb wie ursprünglich geplant.

Der Deutsche Finance PRIVATE Fund 11 | Infrastruktur Global investiert über institutionelle Zielfonds weltweit in verschiedenste Infrastrukturprojekte, bspw. Tankstellen (finanzwelt berichtete) und Pflegeheime in den USA (finanzwelt berichtete) sowie Telekommunikationstürme in Südamerika.

Derzeit hat der Fonds ein Volumen von 73 Mio. Euro, deutlich mehr als die ursprünglich veranschlagten 35 Mio. Euro. Am Ende des Jahres wird der Fonds mit einem Volumen von 100 Mio. Euro geschlossen. „Für die restlichen 27 Mio. EUR Platzierungsvolumen liegen uns bereits Reservierungen von unseren Vertriebspartnern vor“, erklärt Theodor Randelshofer, Vorsitzender Geschäftsführer der Deutsche Finance Consulting. (ahu)

www.deutsche-finance-group.de