“Das lag deutlich über unseren Erwartungen”

André Wreth, Geschäftsführer von Solvium Capital / Foto: © Solvium

Solvium Capital blickt zufrieden auf das Jahr 2019 zurück: Bezüglich des platzierten Kapitals wurde der Trend der Vorjahre fortgesetzt. Zum Jahreswechsel gab es eine personelle Veränderung.

Im vergangenen Jahr hat Solvium Capital ca. 53 Mio. Euro platziert und damit die Ergebnisse der vergangenen beiden Jahre bestätigt. Damit haben seit der Gründung 2011 Anleger dem Hamburger Logistikinvestor mehr als 260 Mio. Euro anvertraut. Zahlreiche Verträge wurden inzwischen planmäßig beendet und die Anleger haben Rückzahlungen von mehr als 80 Mio. Euro erhalten.

„2019 haben wir eine erfreuliche Nachfrage nach unseren Produkten erlebt. Zwei Vermögensanlagen waren Monate vor Plan ausplatziert und auch unsere erste Namensschuldverschreibung ist von Vertriebspartnern und Anlegern sehr gut angenommen worden. Zum Jahresende war schon über ein Drittel platziert, was deutlich über unseren Erwartungen lag“, so Geschäftsführer André Wreth über das vergangene Jahr.

Die Vertriebsgesellschaft der Solvium-Gruppe, die Solvium Capital Vertriebs GmbH, führt Wreth seit Anfang des Jahres gemeinsam mit Jürgen Kestler (finanzwelt berichtete). „Für die vor Kurzem emittierte Vermögensanlage Logistik Opportunitäten Nr. 1 haben wir schon Ende des letzten Jahres mehrere Einkäufe durchführen können. Insgesamt konnten bereits mehr als 2.200 verschiedene Ausrüstungsgegenstände aus den Gattungen Wechselkoffer, Standardcontainer, Standard-Tankcontainer sowie sonstige Ausrüstungsgegenstände erworben werden. Weitere Einkäufe sind bereits in Anbahnung und Planung“, berichtet Kestler. (ahu)