WirtschaftsHaus startet Bau in Unna

Das geplante Seniorenwohnheim in Unna-Hemmerde / Foto: © WirtschaftsHaus Service GmbH

Die WirtschaftsHaus AG wird im westfälischen Unna eine Pflegeeinrichtung bauen. Nächste Woche wird dafür die Grundsteinlegung erfolgen.

Am nächsten Dienstag wird die WirtschaftsHaus AG um 11 Uhr in der Große-Oertinghaus-Straße 1 in Unna-Hemmerde den Grundstein für eine Pflegeeinrichtung legen. Mit diesem Bauprojekt der 5. Generation unterstützt das das Unternehmen aus Garbsen bei Hannover die Region Unna dabei, Pflegeplätze zu schaffen und Senioren eine lebenswerte Umgebung für ihren Ruhestand zu ermöglichen. Zudem können private Käufer mit einem Erwerb eines Pflegeapartments bereits jetzt gezielt für das Alter vorsorgen.

„Mit diesem Objekt bieten wir älteren Menschen ein Lebenskonzept aus drei Grundprinzipien – ‚Leben in Privatheit‘, ‚Leben in Gemeinschaft‘ und ‚Leben in der Öffentlichkeit‘“, erklärt Sandro Pawils, Vorstandsmitglied der WirtschaftsHaus AG. „Die Bewohner erhalten Betreuung und Pflege, können ihr Leben jedoch selbstbestimmt führen. Die Einrichtung wird auch zu einem Ort der Begegnungen.“

Wenn die Immobilie Ende nächsten Jahres fertiggestellt sein wird, soll sie insgesamt 80 Wohneinheiten auf drei Etagen umfassen. Sie wird dann von der Bürgerhilfe Dienstleistungs- und Service gGmbH Hemmerde betrieben. „Wer helfen möchte, den demografischen Wandel aktiv zu gestalten, der hat bei unseren Pflegeeinrichtungen die Möglichkeit. Wir bieten Privatpersonen den Kauf von Apartments in der Einrichtung als Kapitalanlage mit 4,1 % Rendite an. Anleger schaffen somit Pflege- und Arbeitsplätze in der eigenen Region und sorgen selbst für das Alter vor“, bemerkt Sandro Pawils und ergänzt: „Gerne können Interessierte am 19. Juni zur Grundsteinlegung kommen und sich in Gesprächen bei einem Kaffee und einem kleinen Snack über das Projekt informieren.“ (ahu)

www.wirtschaftshaus.de