Buss mit neuem Containterinvestment

Foto: © Tentacle - fotolia.com

Heute startet Buss Capital mit dem Vertrieb seines zweiten nach Vermögensanlagegesetz konzipierten Direktinvestments Buss Container Direkt 2017.

Bei der Anlage können Investoren über vier Angebotstranchen (Buss Container 63 – US-Dollar und Buss Container 64-Euro sowie Buss Container 65 US-Dollar und Buss Container 66-Euro) neue Tank- und Standardcontainer erwerben und von deren Vermietung profitieren. Sowohl Mietrate, Mietdauer als auch Rückkaufpreis sind dabei bereits vertraglich festgelegt. Anleger müssen mindestens einen Tankcontainer bzw. 3 CEU Standardcontainer abnehmen. Bei einer Laufzeit von nur zwei Jahren beträgt die prognostizierte IRR-Rendite der Tankcontainer-Direktinvestments 4,19 % bzw. 3,64 % vor Steuern. Bei den Standardcontainer-Direktinvestments liegt sie bei 3,67 %  bzw. 3,21 %vor Steuern.

Buss-Capital-Geschäftsführer Marc Nagel: „Nach Platzierung von Buss Container Direkt 2016 Anfang des Jahres und dem hohen Anlegerinteresse freuen wir uns, jetzt mit Buss Container Direkt 2017 zu starten. Die positive Entwicklung des Standardcontainermarkts seit Mitte 2016 ermöglicht es uns, neben Tankcontainer-Direktinvestments erstmals auch wieder Direktinvestments in dem größten Teilcontainersegment anzubieten. In den vergangenen drei bis vier Jahren haben wir nur sehr selektive Investitionsmöglichkeiten in Standardcontainer vorgefunden.“

Rund 70 % der gesamten weltweiten Mietcontainerflotte sind Standard- und Tankcontainer. Für beide Containertypen ist der Einstiegszeitpunkt günstig, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen: So wächst die Nachfrage nach Tankcontainer stetig, denn in den vergangen zehn Jahren ist die weltweite Tankcontainerflotte um ca. 9 % gewachsen. Bei den Standardcontainern ist in den letzten Jahren ein Preisrückgang zu beobachten, der insbesondere auf den Preisverfall für Stahl zurückzuführen ist. Jedoch befinden sich die Preise für Standardcontainer seit Mitte 2016 wieder auf dem Weg nach oben, was für solide Mietrenditen sorgt.

Eine weitere Besonderheit von Buss Container Direkt 2017 ist die kurze Laufzeit von zwei Jahren, die Buss Capital nun auch für Standardcontainer-Direktinvestments anbietet.

„Unsere im Rahmen der Qualitätssicherung durchgeführten Befragungen haben immer wieder ergeben, dass sich Anleger von heute kurze Laufzeiten wünschen. Die Erfahrung haben wir auch mit den im Jahr 2015 platzierten Tankcontainer-Direktinvestments Buss Container 56 und 57 gemacht, die bereits mit einer Laufzeit von zwei Jahren konzipiert waren. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, auch Standardcontainer-Direktinvestments als Kurzläufer in den Markt zu geben. Die hat es bislang noch nicht gegeben“, so Nagel weiter. (ahu)

www.buss-capital.de