Zweistellige Steigerung bei Solvium

André Wreth, Geschäftsführer von Solvium Capital / Foto: © Solvium

Im vergangenen Jahr hat Solvium Capital mit 61,5 Mio. Euro 15 % mehr Kapital bei Anlegern platziert als im Vorjahr. Kurz vor Jahresende kam ein weiteres Produkt auf den Markt.

„Wir danken allen Vertriebspartnern und unseren Kunden für ihr Vertrauen. Ins neue Jahr starten wir mit Rückenwind. Kurz vor Weihnachten haben wir die Vertriebsgenehmigung für unseren ersten Alternativen Investmentfonds (AIF) „Solvium Logistic Fund One“ erhalten, den Vertrieb werden wir in der letzten Januarwoche starten. Gleichzeitig können wir die Vermögensanlage Logistik Opportunitäten Nr. 2, die bereits zu knapp 70% platziert ist, noch für einige Monate anbieten. Bei diesem Produkt endet der Frühzeichnerbonus am 31. Januar“, so Solvium-Geschäftsführer André Wreth.

„2020 haben wir trotz der Corona-Pandemie eine ungebrochene Nachfrage nach unseren Produkten erlebt. Im Gegensatz zum Vorjahr konnten wir diese auch fast ununterbrochen bedienen. Unsere Mitarbeiter:innen und auch unsere Vertriebspartner:innen haben sich sehr gut auf die neuen Kommunikationswege im Vertrieb eingestellt. Wir haben viel zu tun, denn wir sprechen mit dem AIF jetzt auch Berater und Vermittler an, die eine Genehmigung nach § 34 f2 GewO haben und Vermittler mit der Genehmigung nach §34 f3 GewO, die bevorzugt AIF ihren Kunden anbieten“, ergänzt Geschäftsführer Jürgen Kestler.

Seit der Gründung im Jahr 2011 haben Anleger bei Solvium Capital kumuliert mehr als 300 Mio. Euro investiert. Mittlerweile wurden zahlreiche Verträge planmäßig beendet und die Anleger haben Miet-, Zins- sowie Rückzahlungen in Höhe von mehr als 150 Mio. Euro erhalten. (ahu)