“Zufriedenheit ist die Falltür zum Mittelmaß”

Die beiden Geschäftsführer von CAPRI: Fabian Schuster (li.) und Marcus Juroswki (re.) / Foto: © CAPRI

Die CAPRI ist ein Investment-Beratungsunternehmen auf Wachstumskurs. Der Erfolg von heute beruht vor allem auf einer radikalen Entscheidung in der Unternehmensausrichtung. Wie Vertriebspartner davon profitieren können und welche Qualitäten sie mitbringen müssen, verraten uns die CAPRI-Chefs im finanzwelt-Interview. 

finanzwelt: Wenn Sie die Unternehmens-DNA der CAPRI mit einer Sagen- oder Fabelfigur beschreiben müssten, welche wäre das?

Fabian Schuster: Dann wären wir Robin Hood – Rächer der Enterbten! Wir wollen den Kunden ihre Rendite zurückgeben.

finanzwelt: Welches Ziel hatten Sie, als Sie die CAPRI aufgebaut haben? Ist Ihre Firmenausrichtung immer noch die gleiche?

Marcus Jurowski: Die Beratung oder Vermittlung gegen Honorar als Modell ist erst aus der Unternehmensentwicklung heraus entstanden. Von Anfang an wollten wir unsere eigenen Ansprüche an qualitativ hochwertige Beratung umsetzen und es war uns wichtig, dem Kunden zuhören zu können. Diesen Kurs halten wir nach wie vor. Auf unserem bisherigen Weg haben wir ein paar Dinge verändert, wie z.B. unsere Produktpartner. Außerdem sind wir tatsächlich mit Beteiligungen gestartet, was wir relativ schnell ad acta gelegt haben. Dann sind wir auf Fehlersuche gegangen und kamen zu dem Schluss: Wir müssen die Kosten von den Finanzprodukten trennen! Für den deutschen Markt war das damals relativ neu. Heute konzentrieren wir uns auf Prozessoptimierung für unsere Berater und auf die neuesten Möglichkeiten der Digitalisierung. Die große Konstante bei der CAPRI ist also die kontinuierliche Arbeit an der eigenen Leistung.

finanzwelt: Wie setzt sich denn Ihr Kundenstamm bei der CAPRI zusammen?

Schuster: Wir können vier Hauptgruppen identifizieren: Unternehmer, die ihre Finanzen in Ordnung bringen wollen. Mediziner, die ihren Vermögensaufbau Experten anvertrauen möchten. Künstler und Profisportler, die bereits während ihrer Erstkarriere finanzielle Unabhängigkeit anstreben. Hier stellt sich uns eine besondere Herausforderung: Lösungen finden, die schon in einem kurzen Zeitrahmen von zehn bis fünfzehn Jahren funktionieren. Last but not least: Branchen-Profis und Kollegen. Für uns ist das ein sehr schönes Kompliment, wenn selbst Experten bei uns Immobilien kaufen und Geld anlegen. Sogar unser Notar – und Sie wissen ja, wie kritisch und detailbesessen sie sind.

Wie CAPRI Neukunden gewinnt und welche Anforderungen die Geschäftsführer an Vertriebspartner stellen, lesen Sie auf Seite 2