US-Treuhand stellt sich neu auf

Im Rahmen der Fokussierung der US-Treuhand auf Publikums-AIF wird Thomas Gütle das Unternehmen verlassen / Foto: © US Treuhand

Die US Treuhand wird künftig nur noch Publikums-AIF anbieten. Das institutionelle Geschäft wird von einem eng verbundenen Unternehmen übernommen. Damit geht auch eine personelle Veränderung einher.

In den vergangenen drei Jahren hatte die US Treuhand auch mit institutionellen Investoren zusammengearbeitet. Diesen Bereich wird nun die Schwestergesellschaft Estein USA übernehmen, die bei den US-Investments als Co-Investor auftritt.  „Wir investieren gemeinsam mit unseren deutschen und amerikanischen Partnern in US-Immobilien“, erklärt Lothar Estein, Gründer und Geschäftsführer von Estein USA. Das Unternehmen hat seit den 90er-Jahren in den gesamten USA Immobilien aller Nutzungsarten im Wert von 6 Mrd. Dollar erworben. Hauptsächlich handelte es sich dabei über Büro-, Einzelhandels-, Hotel- und Wohnobjekte. „Deutsche institutionelle Investoren suchen bei Ihrem Zugang zu US-Immobilien den direkten Kontakt zu uns, dies werden wir dieser Investorengruppe nunmehr bieten“, so Lothar Estein.

Im Zuge der Fokussierung auf Publikums-AIF wird Thomas Gütle, der den Geschäftsbereich für institutionelle Investoren verantwortete, nach drei Jahren im besten gegenseitigem Einvernehmen die US-Treuhand verlassen. „Wir bedanken uns bei Thomas Gütle für die geleistete Arbeit und sein Engagement“, erklärt Lothar Estein. (ahu)