Advertorial – Tokenisierung als stabiles Investment mit langfristigen Zukunftsperspektiven

Foto: © peterschreiber.media - stock.adobe.com

Auch wenn Blockchain, Kryptocoins, ICO oder Tokenisierung für viele Menschen Böhmische Dörfer sind, ist der Fortschritt nicht mehr aufzuhalten. Wir befinden uns bereits mitten im Umbruch der Gesellschaft, vor allem beim Finanzsystem.

Die Blockchain als Rechenriese zur Berechnung und Verwahrung komplexer Abläufe bildet in vielen Finanz- und Lebensbereichen inzwischen das Zentrum des Umbruchs. Der Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin ist die bekannteste Nutzung. Als blockchainbasierte Handelsplattform bietet MatrixChange die Möglichkeit, das ganze Jahr rund um die Uhr die größten Kryptowährungen kostengünstig und sicher zu traden. MatrixChange zählt sich aber nicht zu den Kryptobörsen, da es schon gute Platzhirsche gibt.

Sicher in den Zukunftsmarkt

Die MatrixChain ist auf die Tokenisierung von Projekten und Vermögenswerten spezialisiert. Investitionsprojekte und Vermögenswerte zerlegt sie in kleine Anteile, die Token. Die Blockchain verwaltet Token und die zugehörigen Transaktionen, um für den Inhaber höchste Sicherheit zu gewährleisten. Token verbriefen Rechte oder Anteile an Projekten oder Vermögenswerten. Bei Investments mit fester Laufzeit kann der Investor in dieser Zeit das eingesetzte Kapital nicht oder nur schwer oder mit Verlust wieder liquidieren. Auf der Matrix- Change genügt eine einfache Verkaufsorder.

Chancen für Innovationen und Nachhaltigkeit

Für Gründer und expandierende Unternehmen sind die bürokratischen Hürden auf dem Kapitalmarkt hoch. Innovative und nachhaltige Projekte scheitern häufig schon vor dem Start am finanziellen Aufwand. Anders als klassische Finanzierungswege ermöglicht die Tokenisierung die kostengünstige Durchführung verschiedenster Projekte. Die Matrix-Change begleitet als führende Plattform für Utility Token in der DACH-Region die komplette Umsetzung. Die Einhaltung gesetzlicher und regulatorischer Vorgaben ist selbstverständlich. Jedes vorgestellte Projekt wird von den Experten der MatrixChain (u. a. Wirtschaftsprüfer, Juristen und erfahrene Unternehmer) kritisch auf Wirtschaftlichkeit, Marktfähigkeit und Rentabilität geprüft, genau wie die Seriosität der handelnden Personen. Dieser komplexe Prüfungsprozess dient dem Schutz der Anleger. Im Jahr 2021 haben ihn schon drei auf dem Tokenmarkt handelbare Unternehmen der Bereiche Green Invest, Immobilien und Nahrungsmittel gemeistert.

Diversifikation für Anleger

Das handelbare Portfolio wächst stetig, so dass Ende 2021 schon 20 gelistete Token erwartet werden. Aufgrund der niedrigen Einstiegshöhe können auch Privatanleger Vermögen aufbauen und flexibel auf veränderte Lebensverhältnisse reagieren. Mit dem geplanten Risikobewertungssystems ist das zur Risikoausrichtung passende Investment schneller zu finden.

Neue Chancen im Vertrieb

Der Wunsch nach Diversifikation ist mit Tokenisierung einfach erfüllbar. Spezialvertriebe können ihr Portfolio erweitern und die Kunden vollumfänglich beraten. Die Tools der Matrix- Change ermöglichen interessierten Partnern die erfolgreiche Positionierung.