Spezial AIF mit Neuheiten

Jürgen Uwira, Geschäftsführer PROJECT Real Estate Trust GmbH / Foto: © PROJECT

PROJECT Investment bringt mit dem „Vier Metropolen III“ den nächsten institutionellen Immobilienentwicklungsfonds auf den Markt. Bei diesem gibt es gegenüber den Vorgängern zwei wesentliche Änderungen.

Wie seine beiden Vorgänger wird auch der „Vier Metropolen III“ in Wohnimmobilienentwicklungen investieren, die von der PROJECT Immobilien Gruppe durchgeführt werden. Auch richtet sich das Angebot wieder ausschließlich an institutionelle Investoren wie insbesondere Versicherungen, Pensionskassen, Versorgungswerke und Banken in der Eigenanlage. Eine Neuerung beim Vier Metropolen III ist eine Ausweitung der Investitionsstandorte: Die Vorgängerfonds investieren in den Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt und München (daher auch der Name „Vier Metropolen“). Der Vier Metropolen III hat nun auch die Metropolregionen Düsseldorf/ Köln, Frankfurt, Nürnberg und Wien im Fokus und deckt damit alle Gebiete ab, in denen PROJECT Immobilien entwickelt. „Durch die Ausweitung der Investitionsstandorte wollen wir für unsere institutionellen Investoren im Vier Metropolen III weitere lukrative Immobilienmärkte einbeziehen”, erläutert Jürgen Uwira, Geschäftsführer PROJECT Real Estate Trust GmbH. Das Fonds-Nettovermögen soll sich auf mindestens sechs Immobilienentwicklungen in drei verschiedenen Metropolregionen verteilen.

Eine weitere Neuheit des Vier Metropolen III ist, dass institutionelle Investoren erstmals mittelbar über Namensschuldverschreibungen in Höhe von bis zu 50 Mio. Euro in die Projektgesellschaften des Fonds investieren können. Die Namensschuldverschreibungen werden über die PROJECT Luxembourg Investment S.A. in einer Stückelung von 250.000 Euro begeben. Der jährliche Mindestzinsbetrag beträgt 2,5 %, zusammen mit den liquiditätsabhängigen Zinsbeträgen wird eine Gesamtverzinsung von 7 % angestrebt.

150 Mio. Euro Eigenkapital angestrebt

Der Vier Metropolen II hat von neun institutionellen Investoren Kapitalzusagen in Höhe von 151 Mio. Euro erhalten. Dieses Zielvolumen wird auch beim Vier Metropolen III angestrebt. Investoren können sich an dem Fonds ab fünf Mio. Euro beteiligen. Ab einer Beteiligung von 15 Mio. Euro ist ein Sitz im Anlageausschuss vorgesehen. Die Laufzeit des Fonds beträgt sieben Jahre, als Zielrendite werden 7,5 % IRR prognostiziert. Als Depotbank fungiert die CACEIS Bank. (ahu)

www.project-investment.de