Rekord und Neuerungen bei HTB

Dr. Peter Lesniczak (li.) und Andreas Gollan (re.) sind neue Geschäftsführer bei HTB / Fotos: © HTB

Mit dem HTB 10 hat die HTB Gruppe ihren bislang größten Zweitmarkt-AIF aufgelegt. Aufgrund der hohen Nachfrage wurde das Anlagevolumen verdoppelt. Zudem erweitert das Bremer Unternehmen das Geschäft und hat dazu eine Übernahme getätigt, womit auch personelle Veränderungen erfolgen.

Der HTB 10 investiert über 56 Zielfonds in 89 hochwertige Büro-, Einzelhandels-, Hotel und Pflegeimmobilien. Diese weisen eine Vermietungsquote von 98 % auf. Da sich der AIF bei Anlegern so großer Beliebtheit erfreute, wurde sein Volumen im Oktober von 15 Mio. Euro auf 30 Mio. Euro verdoppelt. Dieses ist nun vollständig platziert. In wenigen Wochen soll mit dem konzeptgleichen, breit diversifizierten HTB 11 ein Nachfolger auf den Markt kommen. Für diesen prognostiziert HTB eine Gesamtausschüttung von über 150 % auf das eingesetzte Kapital.

Erweiterung des Geschäfts

Durch die Übernahme der WI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG erweitert die HTB Gruppe ihr Geschäft mit Service-KVGen und Dienstleistungsangeboten. Die Übernahme von WI-KVG steht noch unter dem Vorbehalt der BaFin. Die WI-Geschäftsführer Dr. Peter Lesniczak und Andreas Gollan sind zusätzlich in die HTB-Geschäftsführung gewechselt. Die bisherigen Geschäftsführer der HTB KVG (HTB Hanseatische Fondshaus GmbH), Christian Averbeck und René Trost, haben das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen, um sich anderen unternehmerischen Aufgaben zu widmen.

Zur HTB Gruppe gehören neben den zwei KVGs auch die HTB Hanseatische Fondsinvest GmbH mit den Geschäftsführern Lars Poppenheger und Andreas Prey, eine Treuhandgesellschaft sowie Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. (ahu)