Ready for take-off?

© alphaspirit fotolia.com was wäre, wenn das Geld im wahrsten Sinne des Wortes "vom Himmel fällt?"

Wie wäre es, wenn die EZB Geld direkt an die Bevölkerung verteilen würden? Eine Umfrage von ING-DiBa zum Thema “Helikoptergeld” gibt Antworten.

Im Rahmen der ING International Survey (IIS) fragte das Ipsos Meinungsforschungsinstitut im Auftrag der ING DiBa in 13 europäischen Ländern, darunter acht Euro-Länder ca. 12.500 Menschen nach ihrer Einstellung zu sogenanntem “Helikoptergeld”. Definiert wurde als solches, ein Szenario, in dem jede volljährige Person ein Jahr lang monatlich 200 Euro (oder dem entsprechenden Gegenwert in Landdeswährung) zur Verfügung gestellt wird.

Während in sieben Ländern der Eurozone eine solche Maßnahme von 55 Prozent der Befragten begrüßt würde, waren es in Deutschland knapp die Hälfte der Befragten (48 Prozent), die Helikoptergeld für eine gute Idee hielten. 14 Prozent der Befragten in Deutschland waren der Meinung, Helikoptergeld sei eine schlechte Idee. Trotz der weitgehend positiven Resonanz glaubten in Deutschland die wenigsten, dass Helikoptergeld wirklich wirksam ist. Gerade einmal 31 Prozent waren der Meinung, dass Helikoptergeld zu mehr Wachstum führen würden. Nur wenig mehr glaubten an eine gesteigerte Inflation durch diese bisher noch nicht durchgeführte Maßnahme der Geldschöpfung (35 Prozent). 39 Prozent meinten hingegen, dass Helikoptergeld keine Auswirkungen auf die ökonomische Entwicklung hätte.

In der Eurozone waren im Durchschnitt 42 Prozent der Befragten der Meinung, dass durch Helikoptergeld Wirtschaftswachstum generiert würde, während 32 Prozent glaubten, dass dieses überhaupt keine Auswirkungen auf die wirtschaftliche Lage hätte. In lediglich zwei Ländern, nämlich Italien und Spanien, meinte eine Mehrheit, Helikoptergeld würde höheres Wirtschaftswachstum bringen. Auch im Eurozonen-Durchschnitt waren nur 34 Prozent der Überzeugung, dass durch Helikoptergeld die Inflation angekurbelt würde. Für die EZB ist das sicherlich eine schlechte Nachricht, da so auch die Inflationserwartungen ziemlich unberührt bleiben würden. Und die Inflationserwartungen sind im Augenblick ja eine für die EZB sehr wichtige Zielgröße.

weiter auf Seite 2