Ratingbstätigungen für 4 R+V-Töchter

Foto: © pichetw - stock.adobe.com

Fitch Ratings hat für vier Tochtergesellschaften des R+V-Konzerns die Ratings bestätigt. Vor allem die Konzernstruktur wird als positiv bewertet ebenso wie die Marktstellung der Gruppe.

Die R+V Allgemeine Versicherung, die R+V Lebensversicherung AG und die R+V Lebensversicherung a.G. sowie die Condor-Lebensversicherung AG behalten bei Fitch Ratings die Note „AA“ (Sehr stark) und auch ihren stabilen Ausblick.

Schlüsselfaktoren des Ratings

Die R+V Versicherung AG ist die Holding innerhalb der R+V Gruppe. Die DZ Bank AG, die bei Fitch über das Emittentenausfallrating „AA-„ mit stabilem Ausblick verfügt, hält 92 % der Anteile der R+V Versicherung AG und fungiert als Zentralbank innerhalb der Genossenschaftlichen Finanzgruppe, die ebenfalls über eine Emittenentenausfallrating von „AA-„ mit stabilem Ausblick verfügt. Die Zugehörigkeit der DZ Bank AG und der Genossenschaftlichen Finanzgruppe sieht Fitch als vorteilhaft an, denn die Agentur geht davon aus, dass die R+V im Bedarfsfall unterstützt würde. Von einer Betrachtung der R+V Gruppe ausgehend würde diesem Umstand durch Hebung des implizierten Emittentenausfallratings der R+V-Gruppe um zwei Feinabstufungen Rechnung getragen.

Die Ratings werden von einem sehr starken Unternehmensprofil, der sehr starken Kapitalausstattung und der starken operativen Performance mitgetragen. Dem gegenüber steht das auf Deutschland ausgerichtete Geschäft und die im deutschen Lebensversicherungsgeschäft wesentliche Durationslücke zwischen Aktiv- und Passivbestand. Das Geschäftsprofil der R+V wird von Fitch als „vorteilhaft“ innerhalb der deutschen Versicherungsbranche eingeschätzt. Basierend auf dieser Einordnung wird das Geschäftsprofil nach den Kennzahlenbewertungsrichtlinien mit „aa-„ bewertet.

Sehr starke Marktstellung und Kapitalausstattung

Die R+V gehört zu den fünf größten Erstversicherungsgruppen hierzulande und hat ihre Marktstellung in den vergangenen Jahren beständig ausgebaut. Im Bereich der Lebensversicherung liegt sie unter allen deutschen Versicherungsgruppen auf Rang drei, die R+V Lebensversicherung AG ist auf Basis der Beitragseinnahmen der zweitgrößte Lebensversicherer auf dem deutschen Markt. In der Schaden-/ Unfallversicherung nimmt die R+V Allgemeine Versicherung den vierten Platz ein. Weniger stark ist hingegen die Marktstellung des Wiesbadener Versicherers in der Krankenversicherung.

Wie die Kapitalaustattung der R+V angesehen wird und welche Faktoren das Rating beeinflussen könnten, lesen Sie auf Seite 2