Per Masse in Biomasse investieren

Die Biogasanlage in Senden / Foto: © Öko-Zinsen.de

In Biogasanlagen werden viele kleine Bestandteile von Biomasse in Energie umgewandelt. Auch das Nachrangdarlehen “Bioenergiepark Senden” von Öko-Zinsen.de setzt auf die Kraft der Masse: Es bietet Anlegern die Möglichkeit, per Crowdinvesting in die Errichtung und den Betrieb eines Biomassekraftwerks zu investieren.

Der Bau einer neuen Energieanlage erzeugt erst Mal eine Menge an CO2: Die Bauteile müssen hergestellt und dann zur Baustelle transportiert werden. Eine effiziente Möglichkeit, die Emissionen im Vorfeld der Energieerzeugung zu reduzieren, stellt die nachhaltige und wirtschaftliche Optimierung bestehender Energieanlagen dar. Einerseits wird damit regenerativ die Deckungslücke von herkömmlichen fossilen Kraftwerksleistungen klimaverträglich und zu marktüblichen Kosten geschlossen. Zudem anderen kann damit der Nachfrage des Marktes nach nachhaltigen Vermögensanlagen Rechnung getragen werden. So wird beim Nachrangdarlehen „Bioenergiepark Senden“ ein Biomassekraftwerk finanziert, das Strom und Wärme produziert. Sowohl für die Einspeisung des Stroms in das öffentliche Netz als auch für die Einspeisung der Wärme in das Fernwärmenetz wurden bereits Einspeiseverträge mit einer Laufzeit von 12 Jahren abgeschlossen. Zudem wurde bereits ein Generalunternehmervertrag über die Errichtung des Biomassekraftwerks abgeschlossen. Im Eigentum der Emittentin befinden sich wesentliche Anlagekomponenten. Das erforderliche Grundstück ist mit einem langfristigen Pachtvertrag gesichert. Betrieben wird die Anlage von der Blue Energy HKW GmbH & Co. KG, einem Unternehmen der Blue Energy Group aus Ulm. Sie verfügt über langjährige Erfahrung bei der Entwicklung und Realisierung nachhaltiger Energieprojekte und einen lupenreinen Track-Record. Die Blue Energy Group ist mit 4 Mio. Euro Eigenkapital im eigenen Projekt investiert, was den Interessensausgleich mit den Anlegern dokumentiert.

Der Platzierungszeitraum der Kapitalanlagen geht bis Ende des Jahres. Die Anleger erhalten eine taggenaue Verzinsung, die jährlich 6 % beträgt und anteilig vierteljährlich ausgezahlt wird. Erste Zinszahlungen sind für den 31. März 2020 vorgesehen. Der Kapitalfluss erfolgt aus dem operativen Geschäft. Die Laufzeit der Kapitalanlage ist mit acht Jahren veranschlagt. Die Tilgung des Annutiätendarlehens wird zwischen dem 31.3.2021 und dem 31.12.2028 erfolgen. (ahu)