Neue Aufgabe für Niko Becker

Niko Becker / Foto: © Dieter Menne

Ein halbes Jahr nach seinem Abschied bei der Schwenniger Krankenkasse übernimmt Niko Becker einen Posten im Vertrieb der BIG direkt gesund. Er vollzieht damit eine Art Reise in die Vergangenheit.  

Mehr als sechs Jahre lang war Niko Becker bei der Schwenniger Krankenkasse für das Marketing und den Vertrieb verantwortlich. Im vergangenen Jahr wurde der 47-jährige gemeinsam mit seinem Team mit dem Deutschen Preis für Onlinekommunikation im Bereich Webmagazin ausgezeichnet. Im Sommer trennten sich dann die Wege von Becker und der Schwenniger Krankenkasse (finanzwelt berichtete).

“Die BIG hat ihre Rahmenbedingungen so ausgerichtet, dass konsequentes Wachstum möglich ist. Daran mitzuwirken, ist eine Herausforderung für mich“, begründet Becker seinen Wechsel zu BIG direkt gesund, wo er ab sofort das 15-köpfige Innen- und Außendienstteam leiten wird. Dabei sieht er seine Hauptaufgaben darin, Vertriebsprozesse zu optimieren sowie neue externe Vertriebsstrukturen auf- und auszubauen. Hierbei sollen auch die Möglichkeiten der Digitalisierung sinnvoll genutzt werden. „Der neue Job ist aber auch ein bisschen wie Heimkommen“, so der gebürtige Leonberger, der heute mit seiner Familie im baden-württembergischen Eppingen wohnt. Denn Becker war auch 15 Jahre als Chefrepräsentant der HMI/ERGO Pro tätig. Bei der BIG, sozusagen der Betriebskrankenkasse des ERGO-Konzerns, soll Becker nun die ERGO-Vermittler von der BIG und ihren Leistungen für die gesetzlich Krankenversicherten überzeugen.

„Ich freue mich, dass wir mit Niko Becker einen versierten Vertriebsprofi gewonnen haben. Ich bin überzeugt, dass er bei der BIG neue Impulse setzen und Innovationen vorantreiben wird“, so Peter Kaetsch, Vorstandsvorsitzender der BIG. Insbesondere die Kooperation mit der ERGO solle dank Niko Becker intensiviert werden. (ahu)

www.big-direkt.de