Nächster Pool bietet Videoberatungs-Tool

Foto: © Syda Productions - stock.adobe.com

Durch die aktuelle Corona-Krise gewinnt die Videoberatung sprunghaft an Bedeutung. Qualitypool stellt seinen Vermittlern ein entsprechendes Tool zur Verfügung und unterstützt auch bei der Anwendung.

Es ist eigentlich ein Widerspruch in sich: Wir sollen soldidarisch zueinander sein indem wir Abstand halten. Aber was ist schon normal in diesen unnormalen Zeiten? Auch eine „normale“ Kundenberatung ist derzeit kaum möglich. Da Verbraucher aber gerade jetzt aufgrund der wirtschaftlich unsicheren Zeiten viele Fragen an ihren Finanzberater haben, gewinnt das Thema Videoberatung aktuell immer mehr an Bedeutung. Um seine Makler dabei zu unterstützen, bietet Qualitypool das Videoberatungs-Tool Snapview an. Dieses unterstützt die Vermittler bei der Kontaktaufnahme über die persönliche Beratung mit Live-Videoübertragung und Screen-Sharing bis zum digitalen Vertragsabschluss. Für an Qualitypool angeschlossene Makler kostet die Nutzung des Tools monatlich 39,95 Euro, bei einer Mindestlaufzeit von drei Monaten. Vermittler, die das Tool ein ganzes Jahr nutzen möchten, erhalten es für den ersten Monat kostenfrei. Snapview kann sowohl für das Finanzierungs- als auch für das Versicherungsgeschäft genutzt werden. Das Angebot gilt auch für die angebundenen Vermittler der AMEX Pool AG, an der Qualitypool Mitte März 49,997 % der Anteile übernommen hat (finanzwelt berichtete). „Durch das Coronavirus und seine Folgen hat sich die Videoberatung innerhalb weniger Tage vom Nebenthema zu einer grundlegenden Beratungsmöglichkeit für Vermittler entwickelt“, stellt Jörg Haffner, Geschäftsführer der Qualitypool GmbH, fest. „Sie benötigen für eine nicht absehbare Zeit ein professionelles, verlässliches und rechtssicheres Tool, um mit ihren Kunden zu kommunizieren. Die Nutzung von Snapview wird für die Vermittler nicht nur kurzfristig von Interesse sein, vielmehr wird die Videoberatung auch nach dem Ende der Corona-Krise angesichts des fortschreitenden digitalen Wandels relevant bleiben.“

„Ein maßgeblicher Punkt bei der Nutzung digitaler Beratungstools sind die Trainings und Supportleistungen“, fährt Haffner fort. „Qualitypool tritt daher als Re-Seller auf. Unser Team übernimmt dabei nicht nur die vertragliche Abwicklung, sondern insbesondere Schulungen und den Support für die Vertriebspartner. So stellen wir sicher, dass unseren Vermittlern, ganz besonders in den ersten Wochen, schnelle Unterstützung geboten wird und der Umstieg gelingt. Sie müssen sich nun möglichst rasch in die neue Beratungsform einfinden, um Umsatz zu generieren.“

„Die Videoberatung hat sich in kürzester Zeit zum geschäftskritischen Instrument für Versicherungen, Banken und Finanzvertriebe entwickelt und bildet heute die Lebensader zwischen Kunde und Berater. Dabei liegt der Fokus nicht nur auf der Beratung des Kunden auf die Distanz, sondern auch auf dem digitalen Fallabschluss. Die Kombination aus Videoberatung und E-Signatur versetzt den Makler in die Lage, sein Geschäft wie bisher zu machen, ohne sich dafür mit seinem Kunden vor Ort zu treffen“, ergänzt Eric Boos, Gründer und Managing Director von Snapview. (ahu)