Investition am zweitgrößten Flughafen

Der 13. Publikums-AIF der IMMAC investiert am Flughafen München / Foto: © manfredxy - stock.adobe.com

Mit dem „DFV Hotels Flughafen München“ startet die IMMAC Immobilienfonds GmbH ihren dreizehnten durch die HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aufgelegten Publikums-AIF. Der Fonds investiert in zwei Hotels.

Mit knapp 50 Mio. Passagieren jährlich ist der Münchner Flughafen „Franz Josef Strauß“ der zweitgrößte Airport Deutschlands. An diesem befinden sich auch die beiden Hotels MERCURE Hotel München Airport und RAMADA BY WINDHAM München Airport, in die beide der AIF „DFV Hotels Flughafen München“ investiert. Der nicht risikogemischte Publikums AIF hat eine Mindestzeichnungssumme von 20.000 Euro. Insgesamt wird das Investitionsvolumen des Fonds ca. 40,034 Mio. Euro betragen, wovon ca. 19,080 Mio. Euro auf Kommanditkapital entfallen.

Für ihr Engagement sollen die Investoren eine Ausschüttung von 5 % p.a. erhalten, die in monatlichen Teilbeträgen erfolgt. Die erste Ausschüttung gibt es bereits im Monat nach der Kapitaleinzahlung. Die geplante Laufzeit des Fonds beträgt 15 Jahr, die Pachtverträge für die Hotels haben eine Dauer von 25 Jahren und verfügen über eine Verlängerungsoption von 1 x 5 Jahren.

Die Betreibergesellschaften der beiden Hotels gehören der HR Group an, die derzeit 34 Häuser mit mehr als 4.800 Gästezimmern in Deutschland, Spanien und den Niederlanden im Portfolio hat. Im Rahmen der Wachstumsstrategie kooperiert das Unternehmen mit starken Partnern wie Accor, Deutsche Hospitality, Dorint, Lindner sowie Wyndham. (ahu)

Bilde der beiden Objekte sehen Sie in unserer Galerie