Im kupa ist bereits mehr als ein Drittel verkauft

So soll das Wohnquartier kupa nach der Fertigstellung aussehen / Foto: © Bauwerk Development GmbH

In München entsteht derzeit auf dem Gelände der ehemaligen Kuvertfabrik Pasing ein neues Quartier. Die Wohnimmobilien stoßen auf eine große Nachfrage. Laut dem verantwortlichen Projektentwickler spielen hierfür mehrere Faktoren eine Rolle.

Seit Sommer dieses Jahres errichtet der Projektentwickler und Vermarkter Bauwerk Capital auf dem Gelände der denkmalgeschützten Kuvertfabrik Pasing das kupa – Quartier Kuvertfabrik Pasing. So entstehen auf dem Gelände der 1906 errichteten, denkmalgeschützten Fabrik, fünf Neubauten mit etwa 175 Eigentumswohnungen sowie eine Tiefgarage mit 139 Stellplätzen mit E-Mobility für die Bewohner sowie ca. 67 Stellplätzen für die Nutzer der ebenfalls auf dem Areal entstehenden Gewerbeflächen. Im Fabrikgebäude werden auf vier Etagen ca. 4.550 m² Bruttogeschossfläche moderner Büroräume für ca. 250 Arbeitsplätze geschaffen. Das zugehörige Kesselhaus, das über eine Bruttogeschossfläche von ca. 450 m² verfügt, wird für eine gastronomische Nutzung technisch vorgerüstet. Ende 2021 soll das Quartier in der Landsberger Straße 444-446 in München fertiggestellt sein.

Bezüglich des Stands des Verkaufs der Eigentumswohnungen zeigt sich Jürgen Schorn bislang sehr zufrieden. „Wir haben mehr als ein Drittel der 1,5- bis 3-Zimmerwohnungen innerhalb von wenigen Monaten nach Baugenehmigung verkauft. Seit Herbstbeginn ziehen vor allem Anfragen von Kapitalanlegern an“, so der geschäftsführende Gesellschafter von Bauwerk Capital, der die Nachfrage auf das aktuell gute Konsumklima in Deutschland und die Zinspolitik der EZB zurückführt. „Die klassische Geldanlage ist weiterhin unattraktiv – zumal immer mehr Banken auf immer niedrigere Spareinlagen Negativzinsen erheben. Weltweite wirtschafts- und geopolitische Unruhen wiederum setzen die Aktienmärkte unter Druck. Wer nicht auf schnelle Gewinne spekuliert, setzt daher weiterhin auf Immobilien als Anlageform.“

Nach den Erfahrungen von Bauwerk achten die Käufer dabei nicht nur auf die Lage, sondern auch  zunehmend auf die Konzepte, die hinter Wohnimmobilien stehen würden. „Lage und Konzept: Beide zusammen garantieren langfristig eine gute Rendite. Deshalb setzen wir bei unserem aktuellen Münchner Projekt kupa nicht nur auf den aufstrebenden Stadtteil Pasing. Wir haben auch ein in die Zukunft gerichtetes Gesamtkonzept entwickelt, das auf einen innovativen Wohnungsmix, flexible Grundrisse, Sharing-Services, umfangreiche Mobilitätsangebote, spannende Architektur und hochwertige Materialien setzt“, so Schorn. (ahu)