HKA erweitert Management Team

Elisabeth Janssen (li) und Lutz Kohl (re) / Foto: © HKA

Seit diesem Monat ist Elisabeth Janssen Leiterin des Assetmanagements in der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG. Sie löst Lutz Kohl ab, der diesen Bereich seit der Gesellschafsgründung im Jahr 2013 führte.

Die Immobilienfachwirtin Janssen ist seit mehr als 20 Jahren im Immobilienbereich tätig und hat über 15 Jahre Erfahrung in Führungspositionen. In ihrer beruflichen Karriere war sie sowohl auf der Finanzierungsseite als auch im Immobilienfonds- und Assetmanagement tätig. Neben der Tätigkeit beim einem großen Bankhaus sowie einem Investment- und Assetmanager in Hamburg war Janssen auch 2 Jahre in London tätig.

In ihrer neuen Aufgabe wird sie künftig im Assetmanagement die kaufmännische Verwaltung und Entwicklung der bestehenden Fonds- und Immobilienportfolios der HKA begleiten. Zudem wird sie erste Ansprechpartnerin für Pächter und Bankpartner der Hamburger Kapitalverwaltungsgesellschaft sein. Im Mittelpunkt ihrer Tätigkeit wird die ökonomisch und ökologisch nachhaltige Bewirtschaftung des Immobilienportfolios stehen.

Der Diplom-Betriebswirt Lutz Kohl hat in den letzten vier Jahren das Asset- und Fondsmanagement der Hanseatischen sukzessive aufgebaut und an die neuen Herausforderungen im Marktsegment geschlossener Fondsprodukte herangeführt. Seit Anfang des Jahres ist er zudem stellvertretender Leiter des Portfoliomanagements. Während seiner beruflichen Karriere war er u.a. bei einer Ratingagentur für geschlossene Fonds beschäftigt.

Nun übernimmt Kohl neue Aufgaben bei der Hanseatischen, die u.a. die Erschließung neuer Märkte und Fondsprodukte umfassen. (ahu)

www.diehanseatische.de