Habona und BVT digitalisieren Vertrieb

Foto: © ipopba - stock.adobe.com

Die beiden Asset Manager BVT und Habona setzen künftig im Vertrieb auf die Technologie von CrowdDesk. Damit wird Vermittlern die Arbeit in vielerlei Hinsicht erleichtert.

Um den Vertrieb ihrer Produkte ortsunabhängiger, effizienter und weniger fehleranfällig zu gestalten, müssen sich Fondsanbieter konsequent digitalisieren. Die beiden Emissionshäuser BVT und Habona Invest setzen für die Digitalisierung von Finanzprodukten nun auf die Technologie von CrowdDesk. Somit können Fonds Habona Einzelhandelsfond 07 und der BVT Residential USA 15 ab sofort auch vollständig über digitale Kanäle vertrieben werden. Die Softwarelösung von CrowdDesk lässt sich unkompliziert in bestehende IT-Systeme einbinden und verknüpfen. Über die digitale Zeichnungsstrecke können Vertriebspartner von BVT und Habona ihre AIF rechtssicher digital vermitteln. Die beiden Fondsinitiatoren bekommen zudem mit dem PRO Agent ein digitales Instrument zur Verfügung gestellt, das es ihnen ermöglich, die Aufgaben des Finanzvertriebs effektiver zu gestalten. Der PRO Agent bietet eine Kosten- und Zeitersparnis und ist zudem eine Antwort auf die neue Finanzanlagenvermittlerverordnung. Die Regelung tritt im August in Kraft und verpflichtet Vermittler dazu, Beratungsgespräche aufzuzeichnen, noch umfangreicher über anfallende Kosten zu informieren sowie die Einigung jeden Anlegers detaillierter und individueller zu begründen.

„Mit unserer Software digitalisieren wir analoge Kapitalmodelle wie etwa von Kapitalvermittlern und Emissionshäusern. Wir freuen uns daher, dass wir mit BVT und Habona zwei der etabliertesten deutschen Fondsanbieter von unserer kosteneffizienten und schnell umsetzbaren All-in-one-Lösung überzeugen können”, so Jamal El Mallouki, Gründer und Geschäftsführer von CrowdDesk.

„Analoge Vertriebskanäle sind in unserer Branche nach wie vor weit verbreitet. Daher freuen wir uns mit CrowdDesk einen Partner gefunden zu haben, der uns eine effiziente und smarte Möglichkeit bietet, den Zeichnungsvorgang vollkommen digital abzubilden”, erläutert Guido Küther, Geschäftsführer der Habona Invest.

„Wir haben uns bei BVT zum Ziel gesetzt, den Service für unsere Platzierungspartner konsequent auszubauen. Dazu zählen auch digitale Lösungen, um den Vertrieb effizienter zu gestalten. Die CrowdDesk-Lösung verbindet die Vorteile der persönlichen Ansprache mit denen des digitalen Finanzvertriebs und bildet so die Basis einer zukunftsfähigen Vertriebsstrategie”, so Tibor von Wiedebach-Nostitz, Geschäftsführer BVT Holding. (ahu)