Grünes Licht für BioNTech – Aktie legt zweistellig zu

Foto: © BillionPhotos.com - stock.adobe.com

Das Corona-Virus ist auch eine Chance – und zwar für Biotech-Unternehmen. So forscht derzeit das MIG-Beteiligungsunternehmen BioNTech an einem Impfstoff gegen das Virus – und kann hierzu nun mit klinischen Tests beginnen.

Gemeinsam mit dem Pharmaunternehmen Pfizer arbeitet das Mainzer Biotechnologieunternehmen BioNTech, in das die MIG Fonds 7, 8 und 9 investieren, an einem Impfstoff gegen das Covid-19 (finanzwelt berichtete). Ziel ist es einen genbasierten Impfstoff zu entwickeln. Mittels genetischer Informationen des Erregers bildet dieser Proteine, gegen die das Immunsystem Abwehrstoffe entwickelt. Dieser Impfstoff soll nun in klinischen Studien an 200 gesunden Freiwilligen getestet werden: Hierzu hat das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) die Zulassung erteilt. Es ist die erste in Deutschland erteilte Zulassung eines Impfstoffkandidaten gegen das Corona-Virus. Insgesamt sollen in diesem Jahr hierzulande vier klinische Studien für die Impfstoffproduktion durchgeführt werden.

Gesundheitsminister Jens Spahn spricht von einem guten Signal. Jedoch werde es noch einige Monate dauern, bis ein Impfstoff zur Verfügung stehen könne.

Viele tausend Privatanleger und Fundrasing Partner der MIG Fonds können stolz sein auf das Team  von BioNTech. (ahu)