Frauenpower beim AFTERWORK-TALK DIGITAL

Foto: © kieferpix - stock.adobe.com

Sowohl die Finanz- als auch die Technikbranche gelten traditionell als Männerdomänen. Dass in der FinTech-Branche, gewissermaßen die Verschmelzung von beidem, auch Frauen mitmischen, wird in einem AFTERWORK-TALK DIGITAL von creditshelf deutlich.

Unter dem Titel „Factoring, Finanzplanung, Firmen-Finanzierung und Floaten für Unternehmerinnen & Fintech-Ladies“ lädt die creditshelf AG am 14. Oktober zum AFTERWORK TALK DIGITAL. Von 18 bis 19 Uhr wird Moderatorin Corinna Egerer gemeinsam mit vier Frauen aus der FinTech-Branche alle offenen Fragen rund um das Thema „Factoring, Finanz-Planung, Firmen-Finanzierung und Floaten“ beantworten. So wird Eva Sartorius, Mitglied der Geschäftsleistung der A.B.S. Global Factoring AG, über das Thema Factoring sprechen. Mirjam Güler, Senior Firmenkundenbetreuerin von creditshelf, steht für alle Fragen zum Thema „Wie finanziere ich mein Unternehmen über eine alternative Plattform?“ bereit. Wie optimale Finanzplanung aussieht, wird Lisa Hassenzahl erläutern. Die Geschäftsführerin von HER FAMILY OFFICES ist auch zertifizierte Financial Plannerin. Zum Netzwerken wird Alexandra Weck Auskunft geben. Sie ist Ambassador der FINTECH LADIES für Frankfurt und München und Director Business Development Financial Intermediaries bei UBS Deutschland. Zudem ist sie in der aktuellen Börsenzeitung Nr. 177 Gastautorin zum Thema „Frauen netzwerken anders“.

Extra für das virtuelle FinTech Get-Together hat creditshelf einen eigenen FINTECH LADIES HUGO kreiert.

Rezept für 2 Cocktails:

4 Eiswürfel

2 dünne Apfelspalten (z. B. Granny Smith)

4 EL Waldmeistersirup

1/2 Flasche (n) (à 0,75 l) Prosecco

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Einfach Eiswürfel, Apfelspalten und Waldmeistersirup auf zwei Weingläser verteilen und mit ­gekühltem Prosecco aufgießen. (Alkoholfreie Variante: Einfach Prosecco durch Mineralwasser ersetzen)

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden. (ahu)