Flaggschiff überarbeitet

Foto: © Stefan Loss - stock.adobe.com

Swiss Life hat die gesamte BU-Tarifwelt erneut und zahlreiche Verbesserungen für Makler und Kunden eingeführt. Diese umfassen neben veränderten Leistungsdefinitionen und neuen Anträgen auch attraktivere Beiträge und höhere Abschlussmöglichkeiten für verschiedene Zielgruppen. Zudem wurde der Wandel der Berufswelt berücksichtigt.

Um ihr Flaggschiff BU-Versicherung auch weiterhin erfolgreich durch die Gewässer des Marktes zu führen, hat Swiss Life diesen Bereich entlang der kompletten Wertschöpfungskette optimiert und ein neues Produkt- und Serviceangebot auf den Markt gebracht. Für dessen Entwicklung war besonders das Feedback der Geschäftspartner entscheidend.

Im Rahmen der Neustrukturierung wurde der Antrag der Swiss Life SBU, der Swiss Life BUZ, der MetallRente BU, der KlinikRente BU und der BU Flex des Arbeitskraftschutzes Flex völlig neu strukturiert. Durch eine neue Zwei-Spalten-Lösung wird einerseits deutlich mehr Übersicht für Vermittler und Kunden geschaffen, andererseits wird durch die Neustrukturierung der Fragen nach Dauer der Abfragezeiträume das Ausfüllen der Gesundheitsfragen deutlich erleichtert. Dabei wurde konsequent darauf geachtet, auf vorhandene Zusatzbögen und noch mehr Beispielerkrankungen hinzuweisen. „Um den Weg vom Antrag zum Vertrag noch angenehmer und einfacher zu gestalten, wurden bereits in den vergangenen Monaten viele relevante Abläufe und Prozesse in der Antrags- und Risikoprüfung optimiert“, erklärt Stefan Holzer, Leiter Versicherungsproduktion und Mitglied der Geschäftsleitung von Swiss Life Deutschland. Damit sich durch eine vereinfachte Risikoprüfung bei vielen Krankheitsbildern noch mehr Menschen versichern können, wurden die Annahmerichtlinien überarbeitet. Bereits heute profitieren davon Geschäftspartner und Kunden.

Welche Verbesserung Swiss Life für junge Menschen anbietet, lesen Sie auf Seite 2