“Ein Titel, mit dem jeder in der Branche etwas anfangen kann”

Die Absolventen des 28. Jahrgangs Finanzfachwirt/-in (FH) an der Hochschule Schmalkalden / Foto: © CAMPUS INSTITUT

Die Zahl der Absolventen des Studiengangs Finanzfachwirt/ in (FH) ist auf mittlerweile 666 angestiegen: Vor wenigen Tagen hat der 28. Jahrgang die begehrten Zertifikate erhalten.

Im Sommersemester 2003 begann eine Kooperation zwischen dem CAMPUS INSTITUT und der Hochschule Schmalkalden mit dem Ziel, für den Finanz- und Versicherungsvertrieb eine Ausbildung auf Hochschulniveau zu etablieren. „Fast 17 Jahre später können wir auf eine echte Erfolgsgeschichte zurückblicken und stellen fest, dass dieses Ziel eindeutig erreicht worden ist“, berichtet Ulrike Hanisch, Vorstand des CAMPUS INSITUTS. Mittlerweile gehört das Studium zu den höchsten Qualifikationen der Branche und eröffnet seinen Absolventen Top-Perspektiven. „Durch die Entwicklungen der letzten Jahre ist eine Hochschulqualifikation fast schon zur Grundvoraussetzung für nachhaltigen Erfolg im Finanz- und Versicherungsvertrieb geworden“, so Ulrike Hanisch weiter. Nicht zuletzt durch die zunehmende Digitalisierung sind die Ansprüche an die persönliche Beratung gestiegen: „Mit dem Studienabschluss kann die Beratung von anspruchsvollen Privat- und Firmenkunden auf Augenhöhe stattfinden“.

Das begehrte Zertifikat erhielten nun auch die Absolventen des 28. Jahrgangs des Studiums. Für die Absolventen war es ein spannender und zugleich feierlicher Tag am Ende des Wintersemesters: Nachdem alle am Morgen die mündliche Prüfung erfolgreich bestanden hatten, ging es nahtlos in den feierlichen Teil des Tages über: So fand im Audimax der Hochschule die feierliche Übergabe der Zeugnisse statt, die in ein Programm von Ansprachen, Sektempfang und Häppchen eingerahmt war. „Sie können stolz sein!“, gratulierte Ulrike Hanisch den neuen Absolventen, denen sie gemeinsam mit Walter Blancke vom Schmalkaldener Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Finanz- und Rechnungswesen die Zertifikate übergab.

Knapp einjähriges Studium

Auf dem Weg zu ihrem Abschluss haben die Absolventen ein zweisemestriges, berufsbegleitendes Studium absolviert, in dem alle für den Finanz-, Versicherungs- und Bankvertrieb relevanten Bereich abgedeckt wurden. Die Inhalte wurden in sechs Präsenzphasen gelehrt und geprüft. Insgesamt vergingen zwischen dem Beginn des Studiums und dem Erhalt des Hochschulzertifikats 10 Monate. „Man merkt einfach, dass der Titel Finanzfachwirt/-in (FH) viel Anerkennung mit sich bringt – es ist eine super Weiterbildungsmöglichkeit mit einem Titel, mit dem jeder in der Branche etwas anfangen kann. Die Leute wissen einfach, dass ein Finanzfachwirt (FH) etwas auf dem Kasten hat“, so Bastian Kunkel, der den Studienplatz als Gewinner des Jungmakler Award 2017 (finanzwelt berichtete) erhielt und das Studium mit der Note 1,8 abschloss.

Nächster Studienstart ist am 23. März 2020 am CAMPUS INSTITUT. Informationen und Bewerbungsunterlagen können unter www.finanzfachwirt-fh.de angefordert werden. (ahu)