Die Sieger kommen von blau direkt

Foto: © tomertu - stock.adobe.com

Auch in diesem Jahr sind die Gewinnerinnen und Gewinner des Jungmakler-Awards blau direkt-Partner, natürlich sehr zur Freude des Maklerpools. Zum ersten Mal ergatterten dabei zwei junge Frauen den begehrten Preis. Hannes Heilkötter, blau direkt CTO, erklärt warum er die Sieger in seinem Maklerpool sieht.

Jährlich werden die besten Nachwuchsmakler aus der Finanz-, Immobilien- und Versicherungsbranche mit dem Jungmakler-Award ausgezeichnet. Dabei stehen die innovativen Geschäftskonzepte und Visionen der Bewerber im Mittelpunkt. Mitte Oktober wurden die besten Nachwuchstalente bereits im Rahmen der DKM ausgezeichnet (finanzwelt berichtete). Besonders erfreulich ist in diesem Jahr, dass sich zwei Maklerinnen die ersten beiden Plätze im Wettbewerb sichern konnten – eine Premiere. Hava Misimi von der Yfinance GmbH überzeugte die Jury mit ihrem modernen Konzept, mit dem sie besonders Millenials anspricht, und erlangte den ersten Platz. Sie startete als Bloggerin und machte sich erst im April 2021 als blau direkt Partnerin selbstständig. Christina Schröders von SaFiVe landete mit ihrem innovativen und digitalen Beratungskonzept direkt hinter Misimi auf Platz zwei. Sie gehört bereits seit mehreren Jahren zu blau direkt.

„Der Jungmakler-Award ist letztlich ein Innovations-Wettbewerb. Wer besonders innovativ ist, hat ein Gespür für digitale Prozesse und findet zwangsläufig den Weg zu blau direkt. Als Technologiemarktführer können wir jungen Talenten unschlagbar günstig helfen, schnell Skalierbarkeit und Schlagkraft für ihre Geschäftsmodelle zu verschaffen”, führt Hannes Heilenkötter, CTO blau direkt, aus. „Weil so viele Jungmakler:innen ihren Weg zu uns finden, haben wir konsequenterweise erstmalig als Sponsoren den Award unterstützt. Umso mehr freut es uns, dass Innovationen gleichberechtigt bewertet wurden und erstmals Maklerinnen siegen konnten.” (lb)