DFV goes Amsterdam

Foto: © SergiyN - stock.adobe.com

Bis Donnerstag wird auf der Digital Insurance Agenda (DIA) in Amsterdam über die Zukunft der Versicherungsbranche gesprochen. Zu den Vertreterinnen und Vertretern aus über 50 Ländern weltweit gehört auch die DFV Deutsche Familienversicherung.

Im vergangenen Herbst ist die DFV Deutsche Familienversicherung als erstes europäisches InsurTech an die Börse gegangen (finanzwelt berichtete). Was das für die Versicherungsbranche und das Unternehmen selbst bedeutet und wie sich die DFV in ihrer über 10-jährigen Geschichte entwickelt hat, darüber wird dessen Gründer und Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Knoll heute auf der DIA in seinem Vortrag “From InsurTech to Scale-Up – the first European InsurTech IPO” sprechen. Durch die Teilnahme an der Konferenz verdeutlicht die DFV die Relevanz des Börsengangs, der auch international mit großem Interesse verfolgt wurde. „Wir erhalten viel positives Feedback und freuen uns auf den Austausch“, so Dr. Knoll. (ahu)

www.deutsche-familienversicherung.de