Deutsche Lichtmiete emittiert neue Anleihe

Roman Teufl, Geschäftsführer der Deutsche Lichtmiete Vertriebsgesellschaft für ethisch-ökologische Kapitalanlagen mbH / Foto: © Deutsche Lichtmiete

Mit der „EnergieEffizienzAnleihe 2027“ bringt die Deutsche Lichtmiete AG eine neue Unternehmensanleihe auf den Markt. Die Corona-Krise hat für das Oldenburger Unternehmen bislang nur wenig Auswirkungen.

Anleger können die neue „EnergieEffizienzAnleihe 2027“ ab 3.000 Euro zeichnen (drei Teilschuldverschreibungen zu je 1.000 Euro). Der Zinskupon der Anleihe beträgt 5,25 %. Besichert ist die Anleihe durch LED-Produkte, die von der THD Treuhand GmbH gehalten werden.

Von den Turbulenzen der vergangenen Monate ist die Deutsche Lichtmiete weitgehend verschont geblieben. „Corona ist auch an uns nicht spurlos vorüber gegangen, tatsächlich sehen wir aber kaum Auswirkungen. Die Realisierung unserer Umrüstungsprojekte ist zwar aufgrund der regionalen Einschränkungen manchmal schwieriger, hat aber insgesamt wenig Einfluss auf unsere Geschäftstätigkeit. Kurzarbeit oder staatliche Unterstützung zu beantragen war für uns zum Glück nie ein Thema“, erklärt Roman Teufl, Geschäftsführer der Deutsche Lichtmiete Vertriebsgesellschaft für ethisch-ökologische Kapitalanlagen mbH. „Unabhängig von Corona und wirtschaftlichen Entwicklungen bleibt das Thema Umwelt- und Klimaschutz hochaktuell. Der Umstieg auf energieeffiziente, CO2-sparende LED-Beleuchtung ist eine Möglichkeit für Unternehmen und Kommunen das umzusetzen. Nachhaltigkeit wird weiterhin ein essenzieller Faktor für wirtschaftlichen Erfolg und Wachstum sein.“ (ahu)