creditshelf erweitert Portfolio

Dr. Tim Thabe, CEO von creditshelf / Foto: © creditshelf

creditshelf plant, die Valendo GmbH zu übernehmen und damit sein Portfolio an Finanzierungsmöglichkeiten auszubauen. Die Transaktion soll bald über die Bühne gehen.

Mit dem Abschluss einer rechtlich nicht bindenden Absichtserklärung hat creditshelf den Grundstein für eine Kooperation mit finleap gelegt. So plant der digitale Mittelstandsfinanzierer die Akquisition der Valendo GmbH, einem Spezialisten im Bereich der technologiegestützten besicherten Finanzierung von KMUs aus dem Portfolio von finleap. Die geplante Akquisition eröffnet creditshelf die Möglichkeit, die Risikoanalyse und –überwachung zu erweitern und auf zusätzliche, insbesondere besicherte Instrumente der Mittelstandsfinanzierung zurückzugreifen. So fokussierte sich das Angebot von creditshelf bislang im Wesentlichen auf unbesicherte Kredite in einer Höhe von 100.000 bis 5 Mio. Euro und einer Laufzeit von bis zu fünf Jahren. Valendo bietet Handelsunternehmen, die Liquidität für weiteres Wachstum ihrer Firma benötigen, die Möglichkeiten, ihre Sicherheit zu beleihen und so einen Kredit zwischen 500.000 und 5 Mio. Euro zu erhalten. Zudem bietet Valendo Finanzierungspartnern technologiegestützte Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement und Kredit-Servicing an. Die Übernahme durch creditshelf ermöglicht Valendo erhebliches Wachstumspotenzial.

Transaktion soll noch dieses Jahr erfolgen

Die beiden Parteien streben an, dass die Akquisition der Valendo GmbH durch creditshelf in der zweiten Jahreshälfte über die Bühne gehen soll. Der Kaufpreis wird in 2 Tranchen fällig, wobei die 2. Tranche an die Erreichung von Meilensteinen geknüpft ist. creditshelf kann die Kaufpreistranchen nach Wahl im Zuge zweier Sachkapitalerhöhungen begleichen. Diese sollen unter Ausnutzung des bei creditshelf bestehenden genehmigten Kapitals unter Ausschluss des Bezugsrechts für bestehende Aktionäre erfolgen.

“Wir freuen uns, mit Valendo unser Angebot im Bereich der Mittelstandsfinanzierung ausbauen zu können. Valendo und creditshelf haben viel gemeinsam: beide bedienen eine ähnliche Zielgruppe, stützen sich auf Technologie und bieten einen schnellen und kundenorientierten Service. Valendos Angebote für besicherte Finanzierungen und Services im Risikomanagement sind eine sehr gute Ergänzung unseres bestehenden Produktportfolios. Auch freue ich mich, dass wir mit finleap einen neuen Aktionär gewinnen werden“, so Tim Thabe, CEO von creditshelf, über die Kooperation.

“Mit creditshelf haben wir einen Partner mit einem ähnlichen Technologie- und Finanzierungsverständnis gefunden. Gemeinsam können wir sowohl das Technologie- als auch das Finanzierungsprodukt weiter ausbauen und einer breiten Kundengruppe zur Verfügung stellen. Darüber hinaus werden wir vom Standort Berlin aus zusätzliche Angebote in der Zusammenarbeit mit dem finleap Ökosystem entwickeln“, ergänzt John v. Berenberg-Consbruch, Geschäftsführer von Valendo. (ahu)