Ca. 807.000 deutsche Privathaushalte

Foto: © peterschreiber.media - stock.adobe.com

So viele hätten im vergangenen Jahr mit dem Strom versorgt werden könne, die die Solar- und Windkraftanlagen erzeugt haben, in die Commerz Real investiert. Damit konnte die Leistung gegenüber dem Vorjahr deutlich gesteigert werden.

Unter der Marke CFB investiert die Commerz Real seit 2005 in Solarenergie, seit dem Jahr 2016 für institutionelle Anleger auch in Windkraftanlagen und weltweite Energieinfrastruktur-Segmente. Derzeit verwaltet der Asset Manager für Sachwertinvestments der Commerzbank Gruppe 50 Solarkraftwerke und 13 On- und Offshore-Windparks. Diese verfügen über eine Gesamtnennleistung von 1 Gigawatt, was gemäß der Internationalen Atomenergie-Organisation der durchschnittlichen Leistungen eines Kernkraftwerks entspricht. Im vergangenen Jahr verzeichneten die Wind- und Solarparks von Commerz Real eine Stromproduktion von 2.512 Gigawattstunden (GwH), mehr als drei Mal so viel wie im Vorjahr, als 704 GwH erzeugt wurden. Damit konnten ca. 1,2 Mio. Tonnen CO2 eingespart werden. (ahu)