„Biotech-Sektor bietet hervorragende Wachstumsperspektiven“

Mario Linimeier, geschäftsführender Gesellschafter und Healthcare-Analyst der Medical Strategy GmbH / Foto: © Medical Strategy GmbH

Die Biotechnologie erleichtert vielen Menschen das Leben. Ein Sektor mit außerordentlich hohem Wachstumspotenzial. Auf was es im Einzelnen ankommt und wo sich entsprechende Investments finden lassen, das verriet uns Mario Linimeier, geschäftsführender Gesellschafter und Healthcare-Analyst der Medical Strategy GmbH im Interview.

finanzwelt: Herr Linimeier, was ist bei einer Investition in eine bestimmte Branche zu beachten?

Linimeier: Entscheidend für den Investment-Erfolg ist eine umfassende Kenntnis der jeweiligen Branche. Jeder Sektor weist ihn spezifische Merkmale auf. Dabei stellt die Biotech-Branche besondere Anforderungen an Investoren, die im Anlageprozess zu berücksichtigen sind.

So gibt es große Ausfallrisiken – nur etwa einer von zehn Wirkstoffen schafft es bis zur Marktreife. Die neun anderen scheitern bereits in der Entwicklung.

Gleichzeitig sind die verwendeten Technologien extrem komplex und erfordern ein fundiertes wissenschaftliches Verständnis. Zudem herrscht in der Branche eine ausgesprochen hohe Entwicklungsdynamik – vor allem auf Seiten der kleineren und mittelgroßen Unternehmen. Das alles ist für branchenfremde Investoren kaum zu beurteilen.

finanzwelt: Der Biotech-Sektor ist ja bereits seit geraumer Zeit sehr gut gelaufen. Erkennen Sie weiterhin Opportunitäten für Investitionen in den Bereich?

Linimeier: Eindeutig ja. Der Biotech-Sektor bietet für langfristig orientierte Anleger nach wie vor hervorragende Wachstumsperspektiven. Aktuell befinden wir uns in einem langjährigen Innovationszyklus, der durch zahlreiche medizinische Durchbrüche geprägt ist. Insbesondere die Bereiche Gentherapie und RNA-Therapeutika gewinnen zunehmend an Bedeutung. Diese Ansätze ermöglichen es, genetisch bedingte Krankheitsursachen gezielt zu korrigieren.

Ein weiteres Gebiet, das im Investorenfokus steht, ist die Präzisionsmedizin, die primär bei onkologischen Erkrankungen, also bei verschiedenen Krebsarten, eingesetzt wird. Hierbei wird zunächst analysiert, welche Genmutationen bei einem Krebspatienten vorliegen. Anschließend werden jene Medikamente ausgewählt, die die größten Chancen auf einen Therapieerfolg bieten.

Was bei Biotech Investments zu beachten ist und wo sich Investitionsmöglichkeiten ergeben, lesen Sie auf Seite 2