Ausschüttungen für TSO-Anleger

Allan Boyd Simpson, Präsident und CEO, The Simpson Organization / Foto: © finanzwelt

Ende Mai hat die TSO Europe Funds, Inc. für alle TSO-Beteiligung Ausschüttungen vorgenommen. Zudem können sich Anleger zweier Beteiligungen über Sonderausschüttungen aufgrund von Objektverkäufen freuen.

Sowohl der TSO-DNL Fund II, der TSO-DNL Fund IV als auch der TSO RE Opportunity schüttet jeweils 2 % an die Anleger aus. Auch der TSO-DNL Active Property II schüttet 2 % aus, erhöht die Summe aber um ca. 917.9000 Dollar (ca. 810.000 Euro). Diese Summe resultiert aus dem Verkauf des Objekts „Red Lobster“, das Bestandteil des Einkaufszentrums „Winchester Station“ ist. Dieses konnte sehr profitabel realisiert werden, weil TSO den Grundstücksteil – wie im Februar 2020 Olive Garden – einzeln parzelliert hat. Durch die so erreichte Handelbarkeit konnte die Attraktivität des Objekts weiter gesteigert werden.

Anleger des TSO-DNL Fund III erhalten eine Ausschüttung in Höhe von 1 %. Hinzu kommen ca. 573.470 Dollar (ca. 505.000 Euro) die aus dem Verkauf der Parzelle „McDonald’s“ aus dem Objekt „Millpond Village” resultieren.

Der TSO-DNL Active Property, der u. a. eine Einzelhandelsimmobilie hält, die zeitweise von behördlichen Einschränkungen betroffen war, bildet Rücklagen, zahlt aber dennoch 1,5 %. Active Property III erhalten zudem bereits einen Bonus von 4 %.

„Unsere Strategie, die auf Langfristigkeit ausgelegt ist, trägt in dieser schwierigen Situation Früchte“, so Allan Boyd Simpson, Präsident der TSO Europe Funds, Inc. „Ebenfalls eine gute Nachricht ist, dass es auch bei vielen unserer im Bau befindlichen Objekte Schritt für Schritt vorangeht. Das Selbstlagerzentrum „Adams Drive“, das zum TSO-DNL Active Property II gehört, steht kurz vor der Fertigstellung, und der zweite Teil des Peachtree Dunwoody Pavilion aus dem TSO-DNL Active Property tritt gerade in die nächste Bauphase.“ (ahu)