Allianz Lebensversicherungs-AG: Senkung der Überschussbeteiligung

4b8e5292338f2467.maximilian_zimmerer_neu.jpg

Für 2012 bietet die Allianz mit 4,0 % 0,1 Prozentpunkte weniger für die laufende Verzinsung der Sparanteile an.

(fw/ck) Wie schon in der Vergangenheit senkte die Allianz Lebensversicherungs-AG ihre laufende Verzinsung. Die gesamte Verzinsung der Verträge wird im kommenden Jahr einschließlich Schlussüberschuss und Sockelbetrag für die Beteiligung an den Bewertungsreserven bei mindestens 4,5 % liegen. “Die Anpassung der laufenden Verzinsung ist vor dem Hintergrund der veränderten Kapitalanlagewelt unvermeidlich”, sagt Maximilian Zimmerer, Vorstandsvorsitzender der Allianz Leben. Zur laufenden Verzinsung von 4,0 % (2011: 4,1 %) kommen 0,5 % aus dem Schlussüberschuss und dem Sockelbetrag für die Beteiligung an den Bewertungsreserven hinzu. Mit dem Sockelbetrag können unterjährige Schwankungen der Bewertungsreserven, die wiederum vom Kapitalmarkt abhängen, abgefedert werden. Für das Jahr 2012 ergibt sich damit eine gesamte Verzinsung der Sparanteile von mindestens 4,5 % (2011: 4,7 %). Das gegenwärtige Niveau der Bewertungsreserven ermöglicht eine zusätzliche Verzinsung im Durchschnitt von 0,1 %.

www.allianz.de