A+ für Solviums Nr. 2

Foto: © Idanupong - stock.adobe.com

Mit der Vermögensanlage „Logistik Opportunitäten Nr. 2“ bietet Solvium Anlegern die Möglichkeit, in ein Portfolio aus Logistikequipment zu investieren. DEXTRO hat das Angebot mit der Note A+ bewertet und in die Risikoklasse 4 eingestuft.

Die als nachrangige Namensschuldverschreibung konzipierte Vermögensanlage „Logistik Opportunitäten Nr. 2“ plant bis Ende 2021 auf Ebene der Gesellschaft ein diversifiziertes Portfolio aus Containern (Maritime Seefahrt / in diesem Jahr über fünf verschiedene Segmente angestrebt) und Wechselkoffern aufzubauen. Die Erträge werden aus der Vermietung der Portfolioobjekte an verschiedene Logistikunternehmen erzielt. Als positiv bezeichnet DEXTRO, dass Solvium den Investoren einseitige Verlängerungsoptionen sowie Sonderkündigungsrechte nach zwei Jahren anbietet.

Begründung des Analyseergebnisses

Mit der Investition partizipieren Anleger mittelbar an den Entwicklungen des internationalen Containerleasingmarktes in den Sektoren Maritime Seefrachtcontainer und im deutschen Kurier-, Express- und Paketdienste-Markt. Laut DEXTRO ist der Erfolg des Investments dominant von den allgemeinen, internationalen Marktentwicklungen im Segment Maritime Seefrachtcontainer und von der Kompetenz der Anbieterin abhängig, die beabsichtigte Investitionsstrategie umzusetzen, insbesondere die Risikominimierung auf Portfolioebene (Allokation Segmente & Alter, Leasingnehmer & Endmieter sowie Laufzeiten).

Ausgehend von der aktuellen negativen konjunkturellen Entwicklung und verschiedenen Prognosen für die relevanten Container-Märkte (Maritime Seefracht) kann nach Ansicht der DEXTRO Group aufgrund global erhöhter konjunktureller und politscher Risiken nicht mit einem konstant bleibenden Nachfragewachstum im Zeitraum der Mindestlaufzeit dieser Vermögensanlage (mind. 2023) gerechnet werden. Hingegen sei im Segment „Transportbehälter für Schiene und Straße“, das ca. 10 bis 25 % der Kapitalinvestitionen ausmacht, ein Marktwachstum realistisch.

Nach einer kurzfristigen Betriebsphase sind zwischen dem ersten Quartal 2023 und dem dritten Quartal 2024 die Refinanzierung oder Veräußerung des Portfolios und die Rückzahlung des Anlegerkapitals geplant. Laut DEXTRO werden die Liquiditätslage der Gesellschaft während der Betriebsphase (operatives Ergebnis 2021 bis 2024) und der erzielbare Marktpreis für das das Portfolio in der Desinvestitionsphase 2023 bzw. 2024 die Realisierbarkeit der erfolgsrelevanten Annahmen beeinflussen. Die Liquiditätslage der Gesellschaft wird neben operativen Risiken auch durch die Entwicklung des US-Dollar/Euro-Wechselkurses signifikant beeinflusst. An einem höheren operativen Ergebnis und/ oder höheren Verkaufserlösen der Gesellschaft werden die Anleger nicht partizipieren.

Trotz signifikanter spezifischer Risiken der Assetklasse Container-Leasing bewertet DEXTO die risikoadjustierte Rendite als angemessen, v.a. unter Berücksichtigung der kurzen Laufzeit, der Portfoliostrategie (hohe Diversifikation der Assets und Endmieter) des positiven Track Records der Emittentin. Insgesamt bewertet DEXTRO die Angaben von Solvium als plausibel. (ahu)

DEXTRO Stabilitätsanalyse (Initial Rating) mit Risikoeinstufung

DEXTRO Plausibilitätsprüfung (verfügbar für verifizierte Benutzer)